Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

großäugig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung groß-äu-gig
Wortzerlegung groß Auge -ig
eWDG

Bedeutung

mit großen Augen
Beispiel:
ein großäugiges Reh

Verwendungsbeispiele für ›großäugig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Hand ihrer großäugigen Kinder irren benommene, konfuse Mütter durch den Laden. [Die Zeit, 30.09.1994, Nr. 40]
Ich hätte sie am liebsten auf Händen getragen, so blass, großäugig, federleicht kam sie auf mich zu. [Die Welt, 18.11.2000]
Mit seinem großäugigen Gesicht beginnt der Film, mit ihm schließt er auch. [Die Zeit, 03.04.1964, Nr. 14]
Gern stößt er das Kinn auf die Brust und guckt uns von unten her großäugig an. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.1995]
Der lief nun ohne Frau umher und hatte keine Mutter für seinen struppigen großäugigen Jungen. [Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 111]
Zitationshilfe
„großäugig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gro%C3%9F%C3%A4ugig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
großzügig
großziehen
großwüchsig
großväterlich
großvolumig
grubbern
grummeln
grummen
grund-
grundanständig