Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

großes Kino

Grammatik Mehrwortausdruck
Aussprache 
Hauptbestandteile groß Kino
Rechtschreibregel § 63 (1.2)
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich herausragende Darbietung, einzigartiges Erlebnis, besonders gelungenes Produkt
Beispiele:
Der Roman denkt sich als großes Kino, und das ist immerhin selten in der deutschsprachigen Literatur. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2018]
[…] Wie er stammelt, die Hände ringt und mit den Daumen reibt, wie aus Blicken die ganze Unsicherheit heraustönt, wie unangenehm es ihm ist, die Wahrheit zu sagen, das ist großes Kino. […] [Die Welt, 05.11.2018]
Dieser Opernball war ganz großes Kino [Titel] […] Zum 24. Leipziger Opernball kam gestern Abend auch US‑Schauspieler Patrick Dempsey (»Grey’s Anatomy«). [Bild am Sonntag, 14.10.2018, Nr. 41]
Der vordere Quader der Ferienkajüte ist fast rundum verglast. Er ragt über die Kaimauern der ehemaligen Fischerinsel ins offene Meer hinaus. Den Griff zur Fernbedienung kann man sich in dieser Ferienunterkunft in Nordnorwegen sparen, denn schon der Blick durchs Fenster ist großes Kino: Zwischen August und Mai flackern nachts die Nordlichter ins Haus, in den restlichen Monaten erwacht man mit Blick auf Atlantikwogen und Kajakfahrer […]. [Der Spiegel, 19.04.2017 (online)]
Dieser Film [»Toni Erdmann«] erreicht die Sterne, vermerkte Le Figaro. Oder: Originell bis ins Absurde, kommentierte Deutschlandradio Kultur. Ein Werk von großer Schönheit, großen Gefühlen und großes Kino, hat die New York Times diesen Film genannt. [Rede von Monika Grütters, Bundesregierung03.06.2016]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„großes Kino“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gro%C3%9Fes%20Kino>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
großer Wurf
großer Onkel
großer Gott!
großer Bruder
großer Bahnhof
großes Los
großes Maul
großes Mundwerk
großes Tennis
großes Tier