großindustriell

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggroß-in-dus-tri-ell · groß-in-dust-ri-ell
Wortzerlegunggroßindustriell

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlage Fertigung Herrenstein Maßstab Produktion Struktur

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›großindustriell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir leben in der Zeit der Uniformen, denn wir leben in der Zeit der großindustriellen Produktion.
Die Zeit, 28.11.1969, Nr. 48
Die befallenen Bestände stammen ja gerade nicht aus großindustriellen Betrieben.
Der Tagesspiegel, 29.11.2000
Neben großindustriellen Anlagen setzt die Solarindustrie vor allem auf umweltbewusste Hausbesitzer.
Die Welt, 27.01.2003
Bei der nun einsetzenden stürmischen Entwicklung des Fernsehens lagen bald nur noch die vielköpfigen Arbeitsgemeinschaften staatlicher Laboratorien oder großindustrieller Forschungsstätten im Rennen.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 86
Es fehlt ihr die Maschinenanwendung, die höhere Einheitlichkeit und die Planmäßigkeit des großindustriellen Arbeitsprozesses.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 616
Zitationshilfe
„großindustriell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/großindustriell>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großindustrie
Großhirnrinde
Großhirn
Großherzogtum
großherzoglich
Großindustrielle
Großinquisitor
Großinvestition
Großinvestor
Grossist