grundehrlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunggrund-ehr-lich (computergeneriert)
Wortzerlegunggrund-1ehrlich
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
er ist ein grundehrlicher Kerl

Thesaurus

Synonymgruppe
anständig · ↗aufrecht · ↗aufrichtig · ↗ehrbar · ehrlich · ↗fair · ↗geradeheraus · ↗grundanständig · grundehrlich · ↗grundgut · ↗kreuzbrav · ↗lauter · ↗patent · ↗rechtschaffen · ↗redlich · ↗treu · treu und brav · ↗unverstellt · ↗veritabel · ↗wahrhaft  ●  das Herz am rechten Fleck haben  sprichwörtlich, fig. · ↗honett  geh.
Assoziationen
Antonyme
  • grundehrlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Haut

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grundehrlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer hilfsbereit sei er gewesen, immer grundehrlich, um Ausgleich bemüht.
Die Zeit, 06.12.1991, Nr. 50
Eine grundehrliche Veranstaltung wollte das sein, ohne Sponsoren und ohne externe Finanzierung.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.2000
Die Losung war grundehrlich gemeint, aber mit realistischer Politik hatte sie überhaupt nichts zu tun.
Der Spiegel, 06.09.1982
Aber er war schon ein Freund von Vater und ist ein grundehrlicher Mann.
Mann, Thomas: Buddenbrooks, Frankfurt a. M.: Fischer 1989 [1901], S. 959
Die Schweden aber sind noch die Goten der Gegenwart, das "edelste Kulturvolk der Welt", rassenstolz, schwerfällig, treu am Althergebrachten hängend, kaltblütig, grundehrlich.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1907, Nr. 12/13, Bd. 59
Zitationshilfe
„grundehrlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/grundehrlich>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grunddeutsch
Grunddatum
Grundcharakter
Grundbucheintrag
Grundbuchauszug
Grundehrlichkeit
Grundeigenschaft
Grundeigentum
Grundeigentümer
grundeinerlei