grundgütig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung grund-gü-tig
Wortzerlegung grund-1gütig
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
sie war eine grundgütige Frau

Typische Verbindungen zu ›grundgütig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grundgütig‹.

Verwendungsbeispiele für ›grundgütig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist auch heute noch ein Mann von weiser, grundgütiger Haltung.
Die Zeit, 24.01.1949, Nr. 04
Wenn der allwissend wäre und grundgütig könnte man sich diese Arbeitsteilung ja gefallen lassen.
Die Welt, 04.06.2005
Und grundgütig, mit einem Sack voll milder Gaben, ist er auch nicht.
Die Welt, 13.12.1999
Wie warm und weich und grundgütig ist er wirklich, dieser Sozialstaat?
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2003
Ein grundgütiger Lehrer vermag freundschaftliche Gefühle zu wecken, und auch der gestrenge Pfaffe entpuppt sich bald als liebenswerter Alkoholiker.
Der Tagesspiegel, 15.02.2001
Zitationshilfe
„grundgütig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/grundg%C3%BCtig>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grundgut
Grundgröße
Grundgleichung
grundgesetzwidrig
grundgesetzlich
Grundhaltung
grundhässlich
Grundherr
grundherrlich
Grundherrschaft