grundgesetzwidrig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung grund-ge-setz-wid-rig
Wortzerlegung Grundgesetz-widrig

Thesaurus

Synonymgruppe
grundgesetzwidrig (in Deutschland) · nicht verfassungsgemäß · nicht verfassungskonform · ↗verfassungswidrig

Typische Verbindungen zu ›grundgesetzwidrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grundgesetzwidrig‹.

Verwendungsbeispiele für ›grundgesetzwidrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die DDR war grundgesetzwidrig, insofern sei dieser Auftrag politisch korrekt.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1998
Dieses grundgesetzwidrige Verhalten wird mit dem zutiefst antidemokratischen, moralwidrigen Argument gerechtfertigt, dass es der Regierung nicht zuzumuten wäre, mit wechselnden Mehrheiten zu regieren.
Die Welt, 09.05.2001
Strafe muss sein, aber wenn es keine Schuld gäbe, wäre sie schlicht grundgesetzwidrig.
Der Tagesspiegel, 04.07.2003
Es sei nicht grundgesetzwidrig, die Bürger zu Schutz und Verteidigung der obersten Rechtsgüter heranzuziehen.
Die Zeit, 21.04.1961, Nr. 17
Daher seien generelle Abschlagsklauseln für Frauenlöhne, wenn die Frauen gleiche Arbeit wie die Männer leisten, grundgesetzwidrig und daher nichtig.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Zitationshilfe
„grundgesetzwidrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/grundgesetzwidrig>, abgerufen am 08.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grundgesetzlich
Grundgesetzartikel
Grundgesetzänderung
Grundgesetz
Grundgeschirr
Grundgleichung
Grundgröße
grundgut
grundgütig
Grundhaltung