grundgut

Grammatik Adjektiv
Worttrennung grund-gut
Wortzerlegung grund- gut

Thesaurus

Synonymgruppe
anständig · aufrecht · aufrichtig · ehrbar · ehrlich · fair · geradeheraus · grundanständig · grundehrlich · grundgut · kreuzbrav · lauter · patent · rechtschaffen · redlich · treu · treu und brav · unverstellt · veritabel · wahrhaft  ●  das Herz am rechten Fleck haben  sprichwörtlich, fig. · honett  geh. · lauteren Herzens  geh., veraltend
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›grundgut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von derlei Bosheiten abgesehen, die er gelegentlich in den Unterricht einstreute, war aber der Alte eine grundgute Haut. [Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1904]]
Und den Büchern der neueren Zeit sind die Deutschen abgrundtief böse und die Eingeborenen grundgut. [Die Welt, 12.02.2003]
Kann nicht auch jemand, der solch einen Wagen besitzt, ein feiner, gerechter, engagierter und grundguter Mensch sein? [Die Zeit, 27.05.2002, Nr. 21]
Politik ist nämlich eine so grundgute Sache, daß sie gerecht auf alle Häupter verteilt werden muß. [o. A.: GUT GEMALT IST GANZ GEKÄMPFT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]]
Nach der Tagesschau hat der eine oder andere zwar das grundgute Gefühl, sich informiert zu haben. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.1997]
Zitationshilfe
„grundgut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/grundgut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grundgesetzwidrig
grundgesetzlich
grundgescheit
grundgemütlich
grundgelehrt
grundgütig
grundherrlich
grundhässlich
grundieren
grundlastfähig