Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

grundverkehrt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung grund-ver-kehrt
Wortzerlegung grund- verkehrt
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine grundverkehrte Antwort
dein Verhalten ist grundverkehrt

Thesaurus

Synonymgruppe
grundfalsch · grundverkehrt · völlig falsch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›grundverkehrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neueren Erkenntnissen zufolge ist diese Behandlung grundverkehrt, ja sogar schädlich. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.1995]
Nun etwa anzunehmen, der Betrieb sei „altväterlich“, wäre allerdings grundverkehrt. [Die Zeit, 17.08.1962, Nr. 33]
Sie sind irritiert, ständig zu hören, dass alles von vornherein grundverkehrt gewesen sein soll. [Der Tagesspiegel, 29.09.2003]
Große Massenvorlesungen seien zusätzlich nicht grundverkehrt, aber sie müssten auch alle mitnehmen können. [Die Zeit, 09.11.2009, Nr. 45]
Grundverkehrt ist es jedoch, das weitere Verkehrswachstum als geradezu gottgewollt hinzunehmen. [Süddeutsche Zeitung, 18.11.2000]
Zitationshilfe
„grundverkehrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/grundverkehrt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grundsätzlich
grundstücksgleich
grundständig
grundsolide
grundschlecht
grundverschieden
grundwasserneutral
grundüberholen
grunzen
gruppen