Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

grundverschieden

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung grund-ver-schie-den
Wortzerlegung grund- verschieden
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
zwei grundverschiedene Geschwister
wir sind grundverschieden in unsern Anlagen [ NossackSpirale61]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) unterscheiden(d) wie Tag und Nacht · grundverschieden · nicht zusammenpassen(d) · unvereinbar · widersprüchlich  ●  intransigent  geh., lat. · wie Feuer und Wasser  ugs.
Assoziationen
  • (sehr) großer Unterschied · deutlicher Unterschied · himmelweiter Unterschied · riesengroßer Unterschied · schlagender Unterschied  ●  Unterschied wie Tag und Nacht  ugs. · kein Vergleich (sein)  ugs.
Synonymgruppe
(ein) Unterschied wie Tag und Nacht · (eine) ganz andere Sache sein · (es) liegen Welten dazwischen · (es) liegen Welten zwischen (... und ...) · etwas ganz anderes · etwas völlig anderes · ganz anders · grundverschieden · in keiner Weise vergleichbar · nicht vergleichbar · nicht zu vergleichen  ●  auf einem anderen Blatt stehen  fig. · etwas anderes  Hauptform · sehr viel angenehmer  variabel · (das ist) kein Vergleich  ugs. · (ein) anderes Paar Schuhe (sein)  ugs., fig. · (eine) andere Geschichte  ugs. · (überhaupt) nicht zu vergleichen (sein)  ugs. · ganz was anderes (sein)  ugs. · was anderes  ugs. · was ganz anderes  ugs. · weitaus besser  geh., variabel
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›grundverschieden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grundverschieden‹.

Verwendungsbeispiele für ›grundverschieden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Ort, durch zwei grundverschiedene Temperamente betrachtet, ist nicht derselbe Ort. [Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 211]
Zur Ausgabe der Daten an das Interface seien zwei grundverschiedene Strategien vorgestellt. [C't, 1992, Nr. 10]
In den beiden Männern trafen zwei grundverschiedene Methoden aufeinander, mit den Dingen umzugehen. [Die Zeit, 09.08.1996, Nr. 33]
Es handelt sich hier um zwei grundverschiedene Schriftsteller, die bereits einigen Ruhm erworben haben. [Die Zeit, 19.11.1993, Nr. 47]
Sonst aber, wie kann es anders sein, haben sich die beiden grundverschieden entwickelt. [Die Zeit, 22.04.1977, Nr. 17]
Zitationshilfe
„grundverschieden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/grundverschieden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grundverkehrt
grundsätzlich
grundstücksgleich
grundständig
grundsolide
grundwasserneutral
grundüberholen
grunzen
gruppen
gruppenartig