Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gruselig

Grammatik Adjektiv
Nebenform gruslig
Aussprache 
Worttrennung gru-se-lig ● grus-lig
Wortzerlegung gruseln -ig
eWDG

Bedeutung

unheimlich, schauererregend
Beispiele:
eine gruselige Geschichte
ein gruseliges Erlebnis
das eigentümlich gruselige Gefühl des Aufgefressenwerdens [ PenzoldtPowenzbande104]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gruseln · grus(e)lig · Gruselgeschichte · Grusical
gruseln Vb. ‘vor Furcht leicht schaudern, einen Schauder empfinden’, meist unpersönlich oder reflexiv Mhd. griuseln ‘Grausen empfinden’ ist Intensivbildung zu gleichbed. mhd. griusen (s. grausen), setzt sich aber im Nhd. nicht fort. Im älteren Nhd. stehen vielmehr (im Anschluß an gleichbed. mhd. grūsen) ein nichtdiphthongiertes, ehemals kurzstämmiges, jedoch mundartlich sekundär gedehntes gruseln und umgelautetes grüseln bis ins 17. Jh. nebeneinander. Im Schrifttum des 18. Jhs. sind beide Verbformen nicht mehr belegt. Anfang des 19. Jhs. aber dringt gruseln mit den Grimmschen Märchen wieder in die Literatursprache. grus(e)lig Adj. ‘unheimlich, schaudererregend’, seit dem 15. Jh. belegte Ableitung von gruseln (s. oben), eine klare Abgrenzung gegen grauslich (s. d.) ist anfangs nicht immer möglich; wie gruseln wird auch das Adjektiv grus(e)lig durch Grimms Märchen neu belebt. Gruselgeschichte f. ‘Schauergeschichte’ (19. Jh.). Grusical n. ‘Gruselfilm’ (2. Hälfte 20. Jh.), nach Musical (s. Musik) gebildet.

Thesaurus

Synonymgruppe
beklemmend · dämonisch · eigenartig · geisterhaft · gespenstig · gespenstisch · gruselig · nicht geheuer · schaurig · unheimlich · übernatürlich  ●  Hexenwerk  ugs. · creepy  ugs., engl., Jargon
Synonymgruppe
Angst einflößend · Furcht einflößend · Furcht erregend · Grauen erregend · Horror... · Schrecken erregend · Schrecken verbreitend · angsteinflößend · bedrohlich · beängstigend · entsetzlich · erschreckend · furchteinflößend · furchterregend · grauenerregend · grauenvoll · grausig · gruselig · schauderhaft · schauerlich · schauervoll · schaurig · schreckenerregend · schrecklich · zum Fürchten · ängstigend  ●  albtraumhaft  ugs. · angstbesetzt  fachspr., psychologisch · formidabel  geh., veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
jeder Beschreibung spotten · lausig · lausig schlecht · miserabel · saumäßig · unter aller Kritik · zum Abgewöhnen  ●  eine Katastrophe  fig. · katastrophal  fig. · sehr schlecht  Hauptform · grottenschlecht  ugs. · grottig  ugs. · gruselig  ugs., übertreibend · hundsmiserabel  ugs. · mies  ugs. · unter aller Kanone  ugs. · unter aller Sau  derb · unterirdisch  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›gruselig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gruselig‹.

Verwendungsbeispiele für ›gruselig‹, ›gruslig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Geschichte ist dabei überhaupt nicht gruselig, dazu sind die Gespenster viel zu nett. [C't, 1996, Nr. 11]
Für sehr junge Kinder sind die letzten Folgen aber noch zu gruselig. [Die Zeit, 12.11.2010 (online)]
Für die 23 Millionen chinesischen Studenten sind diese Zahlen gruselig. [Die Zeit, 23.10.2006, Nr. 43]
Die deutsche Übersetzung wirkt noch etwas gruseliger als das Original. [Die Zeit, 28.08.1995, Nr. 35]
Doch nicht die modischen Mächte des Bösen treiben ihr gruseliges Spiel. [Die Zeit, 01.10.1976, Nr. 41]
Zitationshilfe
„gruselig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gruselig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gruscheln
grusartig
gruppieren
gruppenweise
gruppentherapeutisch
gruseln
grusig
gruslig
grußlos
gräflich