gutgehen

Alternative Schreibunggut gehen
GrammatikVerb
Worttrennunggut-ge-hen ● gut ge-hen (computergeneriert)
Wortzerlegunggutgehen
Rechtschreibregeln§ 34 (E5)
Wortbildung mit ›gutgehen‹ als Grundform: ↗gutgehend

Thesaurus

Synonymgruppe
(gut) vorankommen · (sich) erfreulich entwickeln · (sich) gut entwickeln · ↗aufwärts · es geht aufwärts (mit) · ↗florieren · ↗gedeihen · gut gehen (Geschäfte) · gut laufen (es) · ↗prosperieren · wachsen, blühen und gedeihen · wächst, blüht und gedeiht
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) gut gehen (es)  ●  sich wohl befinden  geh.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dank der Fans scheint die Nummer gerade noch mal gutgegangen zu sein.
Bild, 23.05.2005
Mit der alten Regelung hätte es nicht mehr lange gutgehen können.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1999
Wenn jeder der »Wichtigere« sein will, so kann das nicht gutgehen.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19090
Es ist bis jetzt alles gutgegangen und ich glaube auch an ein gutes Ende.
Brief von Alois Scheuer an Friedchen Scheuer vom 21.06.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0079
Er hatte in seinem Leben genug Frauen gefallen, denen es gutging, man mußte nicht in verzweifelter Lage sein, um sich in ihn zu verlieben.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 148
Zitationshilfe
„gutgehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gutgehen>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gut geartet
gut erhalten
gut bezahlt
gut besetzt
gut bebildert
gut gehend
gut gekleidet
gut gelaunt
gut gemeint
gut gesinnt