Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gutachterlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung gut-ach-ter-lich
Wortzerlegung Gutachter -lich
eWDG

Bedeutung

als Gutachter
Beispiele:
eine gutachterliche Tätigkeit
etw. gutachterlich empfehlen
von einem Gutachter
Beispiel:
eine gutachterliche Äußerung, Stellungnahme

Typische Verbindungen zu ›gutachterlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gutachterlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›gutachterlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erste gutachterliche Untersuchungen hat es für dieses Gebiet bereits gegeben. [Die Welt, 17.06.1999]
Zu solchem gutachterlichen Ansehen kann – und will – ich es nicht bringen. [Die Zeit, 05.09.1997, Nr. 37]
Die Zahlungen an ihn für gutachterliche Tätigkeiten seien rechtens und überdies stets versteuert worden. [Die Welt, 20.03.2001]
Sie sind ein wesentliches Mittel zur Unterstützung gutachterlicher Tätigkeit im Rahmen des kommunalen Lärmschutzes. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 200]
Nach der Zuteilung der Zertifizierung muss der ökologische Prozess nun kontinuierlich weitergeführt werden, in drei Jahren ist die nächste gutachterliche Prüfung. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.2000]
Zitationshilfe
„gutachterlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gutachterlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gutachten
gut zu Fuß sein
gut verdienend
gut unterrichtet
gut und gerne
gutachtlich
gutartig
gutaussehend
gutbebildert
gutbesetzt