gutgehen

Alternative Schreibung gut gehen
Grammatik Verb
Worttrennung gut-ge-hen ● gut ge-hen
Wortzerlegung gutgehen
Rechtschreibregeln § 34 (E5)
Wortbildung  mit ›gutgehen‹ als Erstglied: ↗gut gehend · ↗gutgehend

Thesaurus

Synonymgruppe
(gut) vorankommen · (sich) erfreulich entwickeln · (sich) gut entwickeln · ↗aufwärts · es geht aufwärts (mit) · ↗florieren · ↗gedeihen · gut gehen (Geschäfte) · gut laufen (es) · ↗prosperieren · wachsen, blühen und gedeihen · wächst, blüht und gedeiht
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) gut gehen (es)  ●  sich wohl befinden  geh.
Synonymgruppe
funktionieren · ↗gelingen · ↗glücken  ●  ↗aufgehen (Plan, Rechnung)  fig. · ↗(sich) ausgehen  ugs., österr. · gutgehen  ugs. · ↗hinhauen  ugs. · ↗klappen  ugs. · laufen wie geplant  ugs.
Assoziationen
  • Erfolg · ↗Fortuna · Gelingen · ↗Heil · Lorbeeren
  • (einer Sache) Herr werden · ↗bewerkstelligen · ↗bewältigen · ↗meistern · ↗schaffen · zu Wege bringen · zustande bringen · zuwege bringen  ●  ↗(etwas) fertigbekommen  Hauptform · ↗(einer Sache) beikommen  geh. · Wir werden das Kind schon schaukeln.  ugs., Spruch · auf die Beine stellen  ugs., fig. · auf die Kette kriegen  ugs. · auf die Reihe bekommen  ugs. · auf die Reihe bringen  ugs. · auf die Reihe kriegen  ugs. · ↗deichseln  ugs. · ↗fertig werden (mit)  ugs. · ↗fertigkriegen  ugs. · gebacken bekommen  ugs. · gebacken kriegen  ugs. · getan kriegen  ugs. · ↗hinbekommen  ugs. · ↗hinkriegen  ugs. · ↗packen  ugs. · ↗rocken  ugs. · ↗schultern  ugs. · ↗stemmen  ugs. · ↗wuppen  ugs.
  • (die) finanziellen Möglichkeiten haben (um zu) · (etwas) finanzieren können · (finanziell) stemmen (können) · ↗schaffen  ●  (sich etwas) leisten können  Hauptform · über die finanziellen Mittel verfügen (für etwas / um zu)  variabel · ↗(bei jemandem) drinsitzen  ugs. · das nötige Kleingeld haben (um zu)  ugs., fig. · drin sein  ugs. · möglich sein  ugs. · über das nötige Kleingeld verfügen (um zu)  ugs.
  • (mit einer Situation) umgehen können · ↗(mit etwas) zurechtkommen  ●  ↗(mit etwas) fertigwerden  ugs. · ↗(mit etwas) klarkommen  ugs.
  • (das ist) gerade nochmal gutgegangen · das war (denkbar) knapp · es hätte nicht viel gefehlt, und (...)  ●  um Haaresbreite  fig. · ↗um ein Haar  fig. · om a Muggaseggele  ugs., schwäbisch
  • (einen) Sieg einfahren · (einen) Treffer landen · Erfolg haben (mit) · Punkte holen · erfolgreich sein · ↗funktionieren · klarkommen mit · zu Streich kommen (mit) · ↗zurechtkommen (mit)  ●  ↗weiterkommen (mit)  ugs.
  • geglückt · ↗gelungen · gut geraten
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›gutgehen‹, ›gut gehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gutgehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›gutgehen‹, ›gut gehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dank der Fans scheint die Nummer gerade noch mal gutgegangen zu sein.
Bild, 23.05.2005
Mit der alten Regelung hätte es nicht mehr lange gutgehen können.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1999
Wenn jeder der »Wichtigere« sein will, so kann das nicht gutgehen.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19090
Es ist bis jetzt alles gutgegangen und ich glaube auch an ein gutes Ende.
Brief von Alois Scheuer an Friedchen Scheuer vom 21.06.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0079
Er hatte in seinem Leben genug Frauen gefallen, denen es gutging, man mußte nicht in verzweifelter Lage sein, um sich in ihn zu verlieben.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 148
Zitationshilfe
„gutgehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gutgehen>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gutgeartet
Gütezeichen
Gütevorschrift
Güteverhandlung
Güteverfahren
gutgehend
gutgekleidet
gutgelaunt
gutgemeint
gutgesinnt