Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gutgemeint

Alternative Schreibung gut gemeint
Grammatik Adjektiv
Worttrennung gut-ge-meint ● gut ge-meint
formal verwandt mitmeinen
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

in freundschaftlicher Gesinnung gemeint, in bester Absicht
Beispiel:
ein gutgemeinter Ratschlag

Thesaurus

Synonymgruppe
gut gemeint · wohlgemeint

Typische Verbindungen zu ›gutgemeint‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gutgemeint‹.

Verwendungsbeispiele für ›gutgemeint‹, ›gut gemeint‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Prag ist sowieso nicht ganz wohl bei dem gutgemeinten Unterfangen. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.1996]
Die gutgemeinte Absicht, die Integrität von Kulturen zu respektieren, soll nicht davon abhalten, soziales Unrecht als solches zu benennen und zu bekämpfen. [Die Zeit, 25.03.1999, Nr. 13]
Oft sind es einst gutgemeinte Regelungen, die in ihrer Wirklichkeit längst durch die Praxis paralysiert sind und vereinfacht oder gar ersatzlos entfallen können. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.1999]
Dass die gutgemeinte Absicht aufgeht, glauben aber selbst im Fernsehen nur sehr wenige. [Die Welt, 16.09.1999]
Auch ihre vier Kinder, die alle schwierig waren, sparen nicht mit gutgemeinten Ratschlägen. [Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 102]
Zitationshilfe
„gutgemeint“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gutgemeint>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gutgelaunt
gutgekleidet
gutgehend
gutgehen
gutgeartet
gutgesinnt
gutgestaltet
gutgewillt
gutgläubig
guthaben