gynäkologisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung gy-nä-ko-lo-gisch
Grundform Gynäkologie
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gynäkologie · Gynäkologe · gynäkologisch
Gynäkologie f. ‘Frauenheilkunde’, gelehrte Bildung (Ende 18. Jh.) zu griech. gynḗ, Genitiv gynaikós (γυνή, γυηαικός) ‘Weib’ und dem für ‘Lehre, Wissenschaft’ üblichen ↗-logie (s. d.). Gynäkologe m. ‘Frauenarzt’, gynäkologisch Adj. (beide 19. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›gynäkologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gynäkologisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›gynäkologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ärzte zapften den Kindern Blut ab, führten gynäkologische Untersuchungen durch.
Bild, 25.09.1998
Sie ging gezielt zur gynäkologischen Abteilung und tötete einen Pfleger.
Die Zeit, 20.09.2010 (online)
Die Patienten aus den chirurgischen, internistischen und gynäkologischen Abteilungen waren in den besten Händen.
Die Welt, 30.06.2001
Das Messer, das seinen Freund tödlich infizierte, war mit Leichenteilen in Berührung gekommen wie die Hände der untersuchenden Ärzte in der Gynäkologischen Universitäts-Klinik.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 130
Der Abtreibung verdächtige Frauen sollen bei der Rückreise aus Holland von Grenzschutzbeamten in ein Krankenhaus gebracht und dort zur Beweissicherung gynäkologisch untersucht worden sein.
o. A. [pra]: Zwangsuntersuchung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„gynäkologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gyn%C3%A4kologisch>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gynäkologin
Gynäkologie
Gynäkologe
Gynäkokratie
gynäko-
Gynäkomastie
Gynäkophobie
Gynäkospermium
Gynander
Gynandrie