häckseln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghäck-seln
Wortbildung mit ›häckseln‹ als Erstglied: ↗Häckseldrescher · ↗Häckselmaschine · ↗Häckselmesser · ↗Häckselstroh
eWDG, 1969

Bedeutung

Stroh, Heu, Grünfutter in kurze Stücke schneiden, kleinschneiden
Beispiele:
Mais, Roggen häckseln
gehäckseltes Stroh
das gehäckselte Grünfutter in Silos füllen

Thesaurus

Synonymgruppe
hacken · häckseln · ↗schnetzeln · ↗zerhacken · ↗zerhäckseln · ↗zerkleinern · zerschnetzeln · ↗zerstückeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ast pressen schneiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›häckseln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann hat die Bundesbank schon alle Noten der Deutschen Mark klein gehäckselt.
Süddeutsche Zeitung, 28.12.2001
Das Präzisionswerkzeug häckselt Zweige und kleinere Äste im Garten klein.
Bild, 11.12.1999
Sie werden in den Turbinen gehäckselt oder durch den hohen Druck getötet.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Meistens werden Äste und Zweige gehäckselt und größere Teile als Brennholz verwertet.
Die Welt, 18.03.2005
Nach Auswechslung des Schüttlers an der Dreschmaschine kann das Getreide auch vor dem Drusch gehäckselt werden.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 61
Zitationshilfe
„häckseln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/häckseln>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Häckselmesser
Häckselmaschine
Häckseldrescher
Häcksel
hackschen
Häckselstroh
Hacksilber
Häcksler
Hacksteak
Hackstock