Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

häckseln

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung häck-seln
Wortbildung  mit ›häckseln‹ als Erstglied: Häckseldienst · Häckseldrescher · Häckselmaschine · Häckselmesser · Häckselstroh · Häcksler
 ·  mit ›häckseln‹ als Letztglied: zerhäckseln
eWDG

Bedeutung

Stroh, Heu, Grünfutter in kurze Stücke schneiden, kleinschneiden
Beispiele:
Mais, Roggen häckseln
gehäckseltes Stroh
das gehäckselte Grünfutter in Silos füllen

Thesaurus

Synonymgruppe

Verwendungsbeispiele für ›häckseln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann hat die Bundesbank schon alle Noten der Deutschen Mark klein gehäckselt. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2001]
Das Präzisionswerkzeug häckselt Zweige und kleinere Äste im Garten klein. [Bild, 11.12.1999]
Sorgsam abgeschirmt von den empfindlichen Zellbestandteilen wird der Abfall dann in kleine Stücke gehäckselt und wieder ausgespuckt. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.2004]
Sie werden in den Turbinen gehäckselt oder durch den hohen Druck getötet. [Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03]
Etliche hundert Tonnen Kräuter werden jährlich gehäckselt, pulverisiert und verarbeitet. [Die Zeit, 14.04.2003, Nr. 15]
Zitationshilfe
„häckseln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/h%C3%A4ckseln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend

hysteroid
hysterogen
hysterisieren
hysterisch
häderig
hädrig
häkelig
häkeln
häklig