Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hämolytisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung hä-mo-ly-tisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Hämolyse bewirkend; mit Hämolyse verbunden

Typische Verbindungen zu ›hämolytisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hämolytisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›hämolytisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann werden leider auch die hämolytischen Proben untersucht, oft auch falsche Resultate gemessen. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1999]
Im Krieg hatte ich einige Male schwerste Infektionen durch hämolytische anaerobe Streptokokken ohne Gasbildung, aber mit Blutzerfall und Purpura erlebt. [Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 91]
Auch die zwanzig angeklagten schweren Gesundheitsschädigungen wie Blutzersetzung (hämolytische Anämie), Entzündungen der Lungenbläschen (Alveolitis), Leberschaden und Arzneimittelfieber traten größtenteils in dieser Zeit ein. [Die Zeit, 06.03.1992, Nr. 11]
Garten‑, Speck‑ und Buschbohnen enthalten hämolytisch wirkenden Eiweißstoff, dessen Wirkung jedoch durch Kochen ausgeschaltet wird. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 606]
Zitationshilfe
„hämolytisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/h%C3%A4molytisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hämoglobinogen
hämo-
hämmern
hämmerbar
hämisch
hämorrhagisch
hämorrhoidal
hämostyptisch
händelbar
händeln