händeringend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghän-de-rin-gend
formal verwandt mitringen1
Rechtschreibregeln§ 36 (1.1)
eWDG, 1969

Bedeutung

verzweifelt, in höchster Not
Beispiele:
er bat uns händeringend um Hilfe
die verzweifelte Mutter suchte händeringend ihr Kind

Thesaurus

Synonymgruppe
auf Biegen und Brechen · ↗krampfhaft · mit allem, was jemand aufbieten kann · mit allen Mitteln · mit aller Gewalt · ↗verbissen · ↗verzweifelt · wie verrückt  ●  händeringend  fig. · mit Hochdruck  floskelhaft · mit allem, was jemandem zu Gebote steht  geh.
Assoziationen
  • koste es, was es wolle · mit aller Gewalt · ohne Rücksicht auf Verluste · ↗partout · um jeden Preis · ↗unbedingt · und sei es mit Gewalt · unter allen Umständen · zu allem entschlossen · zum Äußersten entschlossen  ●  mit Gewalt  auch figurativ · auf Biegen und Brechen  ugs. · auf Gedeih und Verderb  ugs. · auf Teufel komm raus  ugs. · komme was (da) wolle  ugs. · wild entschlossen  ugs.
  • erbittert · ↗heftig · ↗massiv · ↗scharf · ↗vehement · ↗verbissen
  • (die) Zeit drängt · (es ist) allerhöchste Zeit · (es ist) an der Zeit · (es ist) fünf vor zwölf · bedrohlich nahekommen (Termin) · ↗brandeilig · ↗dringend · ↗eilig · es bleibt wenig Zeit · in engem Zeitrahmen zu erledigen · ↗pressant · ↗vordringlich · ↗vorrangig  ●  (es ist) 5 vor 12  fig. · (es ist) allerhöchste Eisenbahn  ugs. · Eile (ist) geboten  geh. · höchste Eisenbahn  ugs. · höchste Zeit  ugs. · ↗zeitkritisch  ugs.
  • (sehr) in Eile (sein) · (sehr) knapp dran sein · (sich) beeilen müssen · (sich) sputen müssen · ↗eilig (sein) · mir pressiert's (sehr) · wenig Zeit haben  ●  (es) pressiert  süddt. · (jemandem) auf den Nägeln brennen  fig. · (jemandem) unter den Nägeln brennen  fig. · es eilig haben  Hauptform
  • mit dem Mut der Verzweiflung
  • ausdauernd · ↗beharrlich · ↗hartnäckig · ↗konstant · ↗standhaft · steif und fest (behaupten) · ↗unablässig · ↗unbeirrt · ↗unentwegt · ↗unermüdlich · ↗unverdrossen
  • aus tiefster Seele · ↗dringend · drängend · ↗eindringlich · flehend · ↗flehentlich · händeringend · in flehendem Tonfall · ↗inständig · inständigst · ↗nachdrücklich · sehnlichst · unter Flehen  ●  beschwörend  Hauptform
  • aus Leibeskräften · nach Leibeskräften · soviel (wie) jemand will · was das Zeug hält  ●  soviel (wie) jemand lustig ist  ugs.
Synonymgruppe
aus tiefster Seele · ↗dringend · drängend · ↗eindringlich · flehend · ↗flehentlich · händeringend · in flehendem Tonfall · ↗inständig · inständigst · ↗nachdrücklich · sehnlichst · unter Flehen  ●  beschwörend  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Suche beklagen bemühen beschwören bitten damals derzeit fahnden flehen gerade geradezu gesucht jetzt nun oft qualifiziert rufen suchen versuchen warten weiterhin werben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›händeringend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute suchen die Konservativen händeringend nach einem Manager, der sie aus der Opposition führen könnte.
Die Welt, 19.12.2002
Für jede Stunde, die du mir opferst, zahle ich dir dreißig Mark “, bittet er mich händeringend.
Die Zeit, 01.03.1982, Nr. 09
Noch um halb vier Uhr steht man händeringend vor dem Kleiderschrank und schwankt hin und her.
Reznicek, Paula von: Auferstehung der Dame. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 16706
Elke rannte händeringend auf das Ungetüm los; Willi hielt sie zurück.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 75
Tante Else fiel auf die Knie und wiederholte händeringend ihre Bitte.
Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1
Zitationshilfe
„händeringend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/händeringend>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Händepaar
Handempfindlichkeit
Handeltreibende
Handelszweig
Handelszentrum
Händeschütteln
Händetrockner
Handeule
Händewaschen
Handexemplar