Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

händlerisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung händ-le-risch
Wortzerlegung Händler -isch

Verwendungsbeispiele für ›händlerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch unterscheidet er sich von ihnen, und zwar nicht nur im händlerischen Stil. [Die Zeit, 16.02.1953, Nr. 07]
Es ist dies ein Buch, das händlerisch gründlich unter den Tisch fallen dürfte. [Die Zeit, 10.04.1959, Nr. 15]
Das halte ich für eine typische händlerische Aufgabe einer Bank. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.2003]
Wichtig ist nur, daß ein neuer Drang, die Welt kennenzulernen, der nicht nur händlerischen Interessen entsprang, aufgekommen war. [Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 163]
Der Bauer ist der Mensch, der Werte erzeugt durch Arbeit und Leistung, niemals durch händlerische Beweglichkeit. [o. A.: Schlusssitzung des Dritten Reichsbauerntages in Goslar, 17.11.1935]
Zitationshilfe
„händlerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/h%C3%A4ndlerisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
händisch
händig
händeringend
händelsüchtig
händeln
hänfen
hängen
hängen bleiben
hängen lassen
hängenbleiben