hängenbleiben

Alternative Schreibunghängen bleiben
GrammatikVerb
Worttrennunghän-gen-blei-ben ● hän-gen blei-ben
Wortzerlegunghängen1bleiben
Rechtschreibregeln§ 34 (4), § 34 (E7)
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich an etw. haften bleiben, festhängen
Beispiele:
mit dem Rock, Ärmel an einem Nagel hängenbleiben, hängen bleiben
der Lehm blieb an den Absätzen hängen (= blieb an ihnen kleben)
bildlich
Beispiele:
ihr Blick blieb an dem Fremden hängen
von dem Gelernten ist bei den Schülern nicht viel (im Gedächtnis) hängengeblieben
der Faulpelz blieb in der Schule hängen (= wurde nicht versetzt)
die Zecher blieben lange in der Kneipe hängen (= hielten sich dort lange auf)
nach langem Umherziehen sind sie im Ausland hängengeblieben (= wurden sie dort sesshaft)
bei diesem Geschäft blieb ein hoher Gewinn hängen (= dieses Geschäft war mit einem hohen Gewinn verbunden)
Sportam Start hängenbleiben (= vom Start nicht wegkommen)
Sportdie Läuferin blieb im Zwischenlauf hängen (= kam nicht in den Endlauf)
Schachdie Partie musste hängenbleiben (= konnte nicht zu Ende gespielt werden)
etw. bleibt an jmdm. hängenetw. haftet jmdm. als Makel an
Beispiele:
der Verdacht blieb an ihnen hängen
ein Versagen wäre nur an ihm, Bülow, hängengeblieben [ZuchardtSpießrutenlauf150]

Thesaurus

Synonymgruppe
(den) Sprung in die nächste Klasse nicht schaffen · eine Schulklasse wiederholen · hängen bleiben · hängenbleiben · ↗wiederholen  ●  nicht versetzt werden  Hauptform · (eine) Ehrenrunde drehen  ugs., fig. · backen bleiben  ugs. · ↗kleben bleiben  ugs. · ↗klebenbleiben  ugs. · ↗sitzen bleiben  ugs. · ↗sitzenbleiben  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
kleben bleiben · nicht weiterkommen · nicht wieder wegkommen  ●  ↗(irgendwo) festsitzen  auch figurativ · hängen bleiben  fig. · hängenbleiben  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
haften bleiben · hängen bleiben · ↗kleben bleiben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hatte ihr gesagt, ich würde wohl hängenbleiben, aber das sei mir egal, ich wollte auch weiterhin so viel Zeit mit ihr verbringen wie bisher.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 79
Nur bei Zen, diesem kleinen korrupten Beamten, scheint er hängenzubleiben.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1996
Ich bin mit meinem Bein zwischen seine Beine gekommen, dann hängengeblieben.
Bild, 22.11.2001
So kann es vorkommen, daß geschossene Affen mit den Händen an einem Ast hängenbleiben, ohne herunterzufallen.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 158
Ich meine, man muß schon ziemlich dämlich sein, in einem von diesen Dingern hängenzubleiben.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 222
Zitationshilfe
„hängenbleiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hängenbleiben>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hängen
Hängemöbel
Hängematte
hangeln
Hängelippe
hängen lassen
hängenbleiben
Hangende
Hängenelke
hängenlassen