häuten

GrammatikVerb · häutet, häutete, hat gehäutet
Aussprache
Worttrennunghäu-ten
Wortbildung mit ›häuten‹ als Letztglied: ↗abhäuten  ·  mit ›häuten‹ als Grundform: ↗enthäuten

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨sich häuten⟩ die Haut abstreifen, abstoßen
    1. [bildlich] ...
  2. 2. das Fell, die Haut abziehen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
sich häutendie Haut abstreifen, abstoßen
Beispiel:
die Schlange, Eidechse, der Krebs häutet sich
bildlich
Beispiel:
Herr Forster hatte sich nun vollends gehäutet und wies nirgends mehr ein Kennzeichen des preußischen Predigers auf [I. SeidelLabyrinth86]
2.
das Fell, die Haut abziehen
Beispiele:
Rinder, Hasen, Fisch häuten
Mandeln werden abgebrüht und gehäutet
[ich] häute die Wurst [FrischStiller30]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Haut · häuten · Dickhäuter · Rothaut · Vorhaut
Haut f. die gesamte Körperoberfläche bei Mensch und Tier überziehendes, aus mehreren Gewebeschichten bestehendes Organ, ‘umhüllende Schicht, Hülle, Schale’, ahd. hūt (9. Jh.), mhd. hūt, hout ‘Haut, Fell’, asächs. hūd, mnd. hūt, mnl. huud, nl. huid, aengl. hȳd, engl. hide, anord. hūð, schwed. hud stellt sich mit lat. cutis ‘Haut’, griech. skȳ́tos (σκῦτος) ‘zubereitete Haut, Leder, Lederriemen’, lit. kiáutas ‘Schale, Hülle, Hülse’ zu ie. *(s)keut- (wozu auch ↗Hode, s. d.), einer Dentalerweiterung der Wurzel ie. *(s)keu-, *(s)keu̯ə-, *(s)kū- ‘bedecken, umhüllen’, zu der auch ↗Hütte, ↗Haus, ↗Hort, ↗Hose sowie ↗Scheune, ↗Scheuer, ↗Schote2, ↗Schuh (s. d.) gehören. häuten Vb. ‘(einem Tier) das Fell, die Haut abziehen’, reflexiv ‘die Haut abstreifen, abstoßen’, mhd. -hiuten in behiuten ‘jmdm. an die Haut gehen’, enthiuten ‘abhäuten’, ūʒhiuten ‘die Haut, das Fell abstreifen’. Dickhäuter Plur. zusammenfassende Bezeichnung für Elefanten, Flußpferde, Nashörner, Schweine, Tapire (1832), Übersetzung des (älteren) Terminus zoolog.-lat. Pachydermata Plur. (1797), einer Bildung zu griech. pachýs (παχύς) ‘dick’ und dérma (δέρμα) ‘Haut’. Rothaut f. durch die Abenteuerliteratur bekanntgewordene, heute nicht mehr übliche Bezeichnung für den nordamerikanischen Indianer (20er Jahre 19. Jh.), Übersetzung von engl. redskin. Vorhaut f. ‘die Eichel des Penis überziehende Hautfalte’; in dt. Bibelübersetzungen (zuerst vorhout Wenzelbibel, nach 1380, dann, wohl unabhängig davon, bei Luther) griech. akrobystía (ἀκροβυστία) bzw. lat. praepūtium wiedergebend.

Thesaurus

Synonymgruppe
enthäuten · häuten · ↗schinden · ↗schälen  ●  ↗pellen  ugs.
Assoziationen
  • Banane · Dessertbanane · Obstbanane  ●  Affenbrot  ugs. · Affeneis  ugs. · Affenhandy  ugs. · Affenknacker  ugs. · Affenkotelett  ugs. · Affenschnitzel  ugs. · Affensteak  ugs. · Affenwurst  ugs.

Typische Verbindungen zu ›häuten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›häuten‹.

Verwendungsbeispiele für ›häuten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie muss sich dafür häuten, so wie auch wir ein ganzes Leben lang Dinge von uns abstreifen müssen, um geistig reifen zu können.
Die Zeit, 20.02.2008, Nr. 09
Er erzählte, daß er im Begriff sei, sich zum zweiten Male in diesem Jahr zu häuten.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 01.03.1939
Sie häuten sich einmal im Jahr, wenn die Jungen sich unabhängig gemacht haben.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 136
Erst im Mai des folgenden Jahres häutet sie sich zu einer bräunlichen Puppe.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 99
Wildfleisch ist vor der Zubereitung unbedingt zu häuten und von den Sehnen zu befreien.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 99
Zitationshilfe
„häuten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/h%C3%A4uten>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hautemphysem
Hautelissestuhl
Hautelisse
Haute Cuisine
Haute Couturier
hauteng
Hautentzündung
Hauterivien
Hauterivium
Hauterkrankung