Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

höhentauglich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung hö-hen-taug-lich
Wortzerlegung Höhe tauglich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(aufgrund der Konstitution) fähig, in größerer Höhe zu leben und zu arbeiten

Verwendungsbeispiele für ›höhentauglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Erkenntnisse führen die Fachleute darauf zurück, daß gerade bei besonders höhentauglichen Personen die Muskulatur auf Kosten des Gehirns mit Sauerstoff versorgt wird. [Süddeutsche Zeitung, 11.05.1994]
Nach all den Jahren bin ich ja höhentauglich und tiefenentspannt und fühle mich fit für weitere Flüge am Zenitberg entlang. [Die Zeit, 19.10.2013 (online)]
Im Rahmen eines drei Jahre laufenden Wettbewerbs soll die Entwicklung höhentauglicher Energie‑ und Abwasseranlagen mit sechs Millionen Mark angeregt werden. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.2000]
Zitationshilfe
„höhentauglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/h%C3%B6hentauglich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
höhenkrank
höhengleich
höhen
högen
höflichkeitshalber
höhenverstellbar
höhere Gewalt
höherentwickelt
höhererseits
höherschrauben