Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

höherschrauben

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung hö-her-schrau-ben
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Preise höherschrauben

Verwendungsbeispiele für ›höherschrauben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Entsprechend groß war dann die Empörung, als das Gewerbe begann, Gebühren einzuführen, und die Preise anschließend immer höherschraubte. [Die Zeit, 10.04.1995, Nr. 15]
Die Maßstäbe, die der Westen an Gorbatschows Politik angelegt hatte, sind immer höhergeschraubt worden. [Die Zeit, 23.08.1991, Nr. 35]
Wenn Produktivitätssteigerungen mit realen Lohnerhöhungen Schritt halten, wären diese für sich genommen kein Anlaß, die Leitzinsen höherzuschrauben. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.1997]
Noch ehe die Amerikaner ihre Sicherheitsforderungen Stufe um Stufe höherschraubten, hat Bonn seine Atomkunden zu scharfen Kontrollmaßnahmen gegen einen Mißbrauch verpflichtet. [Die Zeit, 17.12.1976, Nr. 52]
So wie manche Frauen ihr ganzes Geistesleben höherschrauben, um einem Manne zu genügen, so mußte sie sich herabschrauben, um dem ihrigen ein Kamerad zu sein. [Heyking, Elisabeth von: Der Tag Anderer. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9679]
Zitationshilfe
„höherschrauben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/h%C3%B6herschrauben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
höhererseits
höherentwickelt
höhere Gewalt
höhenverstellbar
höhentauglich
höherwertig
höhlen
höhlenartig
höhnen
höhnisch