Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hügelig

Grammatik Adjektiv
Nebenform hüglig
Aussprache 
Worttrennung hü-ge-lig ● hüg-lig
Wortzerlegung Hügel -ig
eWDG

Bedeutung

mit vielen Hügeln
Beispiele:
eine hügelige/hüglige Landschaft, Gegend
das Gelände ist hügelig/hüglig
uneben, wellig
Beispiel:
eine hügelige/hüglige Rasenfläche

Thesaurus

Synonymgruppe
auf- und absteigend · buckelig · bucklig · gewellt · hügelig · uneben · wellig  ●  kollin  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›hügelig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›hügelig‹ und ›hüglig‹.

Verwendungsbeispiele für ›hügelig‹, ›hüglig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Iona denkt man an ein hügeliges Land am Meer. [Nossack, Hans Erich: Nekyia, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1961 [1947], S. 30]
Die Straße stieg vom großen See ziemlich gerade das hügelige Land hinan. [Die Zeit, 26.07.1985, Nr. 31]
Teil ihres Reizes ist die hügelige Weite, die Berge stehen sich nirgendwo selbst im Wege. [Die Zeit, 11.05.1979, Nr. 20]
Wir fuhren an einem glühheißen Tage durch das hügelige Land nach dort. [Die Zeit, 04.09.1959, Nr. 36]
Allerdings ist auch dieser Kurs manchmal so hügelig, daß es empfehlenswert ist, ein Cart zu benutzen. [Süddeutsche Zeitung, 12.05.1999]
Zitationshilfe
„hügelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/h%C3%BCgelig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hügelauf
hügelan
hügelab
hüftlang
hüftlahm
hügelreich
hüglig
hüh
hühnerartig
hühnerblind