hüglig

Alternative Schreibunghügelig
GrammatikAdjektiv
Worttrennunghüg-lig ● hü-ge-lig
eWDG, 1969

Bedeutung

mit vielen Hügeln
Beispiele:
eine hügelige/hüglige Landschaft, Gegend
das Gelände ist hügelig/hüglig
uneben, wellig
Beispiel:
eine hügelige/hüglige Rasenfläche

Thesaurus

Synonymgruppe
auf- und absteigend · ↗buckelig · ↗bucklig · gewellt · hügelig · ↗uneben · ↗wellig  ●  kollin  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›hüglig‹, ›hügelig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hüglig‹.

Verwendungsbeispiele für ›hüglig‹, ›hügelig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während der eine auf glatten Oberflächen am schnellsten ist, meistert der andere am besten hüglige Flokati-Teppiche.
C't, 2001, Nr. 26
Sanft und grün wellt sich die Landschaft drumherum, schmale Straßen schlängeln sich durch das hüglige Land.
Der Tagesspiegel, 24.11.2000
Der Blick aus dem Fenster geht über hüglige Weiden und Felder.
Die Zeit, 25.05.1990, Nr. 22
Ein heftiger Regenguss aus tief hängenden Wolken taucht die hüglige Landschaft in düsteres Licht.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.2001
Das regenreichere, weniger subtropische und hüglige Assyrien schließt nördlich von Samarra nicht unmittelbar an Babylonien an.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6447
Zitationshilfe
„hüglig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/h%C3%BCglig>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hughestelegraph
Hughestelegraf
Hughesapparat
hugenottisch
Hugenotte
Hugo
hüh
Huhn
Hühnchen
hühnerartig