Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

haftfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ˈhaftfɛːɪç]
Worttrennung haft-fä-hig
Wortzerlegung Haft -fähig
Wortbildung  mit ›haftfähig‹ als Erstglied: Haftfähigkeit1
eWDG

Bedeutung

im Hinblick auf den Gesundheitszustand zur Verbüßung der Haft imstande
Beispiel:
sobald er haftfähig ist, muss er seine Haft antreten

Typische Verbindungen zu ›haftfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›haftfähig‹.

Gröning erklären

Verwendungsbeispiele für ›haftfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz seines hohen Alters gilt er nach ärztlichen Gutachten als haftfähig. [Die Welt, 31.05.2001]
Dann ist unserem Standpunkt nach der Patient nicht mehr haftfähig. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.1995]
Da er als nicht haftfähig gilt, wurde er in die Psychiatrie überwiesen. [Die Welt, 18.04.2002]
Doch selbst wenn Otto verurteilt werden sollte, steht dahin, ob er haftfähig ist und seine Strafe tatsächlich antreten muß. [Der Spiegel, 14.10.1985]
Besonders griffige Reifen halten meist nicht so viele Kilometer wie weniger haftfähige – wie aus sämtlichen Tests aller Motorrad‑Fachzeitschriften klar zu ersehen ist. [Die Welt, 09.10.2004]
Zitationshilfe
„haftfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/haftf%C3%A4hig#1>.

Weitere Informationen …

haftfähig

Grammatik Adjektiv · Komparativ: haftfähiger · Superlativ: am haftfähigsten, Superlativ ungebräuchlich
Aussprache  [ˈhaftfɛːɪç]
Worttrennung haft-fä-hig
Wortzerlegung haften1 -fähig
Wortbildung  mit ›haftfähig‹ als Erstglied: Haftfähigkeit2
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

von solcher Beschaffenheit, dass es an etw. oder dass etw. gut daran kleben oder hängen bleiben kann
Beispiele:
»Damit die Farbe optimal haftet und der Anstrich sauber und fachgerecht wirkt, muss der Untergrund plan, sauber und haftfähig sein«[…]. [Süddeutsche Zeitung, 28.01.2009]
Es gelang ihm, ein Pflaster herzustellen, das eine hohe Hautverträglichkeit besaß und zudem äußerst haftfähig war. [Die Welt, 01.12.2017]
Nach Ansicht der Forscher findet man das von der Natur gerade noch tolerierte Verhältnis zwischen Größe bzw. Gewicht und haftfähiger Zehenfläche offenbar bei den derzeit größten Geckoarten an. Das Limit muss aber nicht automatisch für künstliche Haftmaterialien gelten. [Der Standard, 18.01.2016]
Anleihen [für eine Beschichtung] nahmen die Techniker beim Gecko, der kleinen Echse, die anpassungs‑ und haftfähig wie kaum eine andere Tierart ist. [Der Standard, 20.12.2008]
Die Kordfäden sind […] strahlenförmig angeordnet, was die Reifen haltbarer, elastischer und haftfähiger macht. [Berliner Zeitung, 06.12.1970]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›haftfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›haftfähig‹.

Gröning erklären
Zitationshilfe
„haftfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/haftf%C3%A4hig#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
haftentlassen
haftenbleiben
haften bleiben
haften
haftbar
haftpflichtig
haftpflichtversichert
haftunfähig
haftungsrechtlich
hageldicht