Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

halbfest

Grammatik Adjektiv
Worttrennung halb-fest
Wortzerlegung halb fest
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Physik in einem zwischen fest und flüssig liegenden Aggregatzustand; gallertig
b)
(noch) nicht ganz fest zusammenhaltend oder zusammengehörend, leicht lösbar

Typische Verbindungen zu ›halbfest‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›halbfest‹.

Verwendungsbeispiele für ›halbfest‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Halbfeste Nahrung dagegen ist erst wieder angesagt, wenn sich die Lage entspannt hat. [Die Zeit, 30.06.2008, Nr. 26]
Über sieben Millionen Tonnen halbfeste und flüssige Industrieabfälle muß sie jedes Jahr schlucken. [Die Zeit, 02.11.1984, Nr. 45]
Gele sind halbfeste Mischungen, in deren kettenähnlichen Molekülen Flüssigkeit eingeschlossen ist. [Die Welt, 30.06.2005]
Genauso der wiederentdeckte Weißlacker aus dem Oberallgäu, ein halbfester Schnittkäse. [Die Zeit, 24.05.2010, Nr. 21]
Der halbfeste Schimmelkäse weist einen Fettgehalt von 52 Prozent auf, seine weiche, bröckelige Konsistenz schmilzt auf der Zunge. [Die Welt, 12.04.2003]
Zitationshilfe
„halbfest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/halbfest>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
halbfertig
halberwachsen
halberstickt
halberfroren
halberblindet
halbfett
halbflüssig
halbfrei
halbgar
halbgebildet