halbhoch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghalb-hoch
Wortzerlegunghalbhoch
eWDG, 1969

Bedeutung

nicht in voller Höhe
Beispiele:
ein halbhoher Tisch, Schrank
eine Wand halbhoch mit Kacheln verkleiden

Typische Verbindungen zu ›halbhoch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Absatz Ball Berg Gras Mauer Position Pump Regal Schrank Schuh Schuß Stiefel Trennwand Vorhang Wand schießen schlenzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›halbhoch‹.

Verwendungsbeispiele für ›halbhoch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den halbhohen Wänden kleben plakatgroße Photos eines grauhaarigen, soignierten Mannes.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1994
Aus einem halbhohen Gebäude und aus kostbar wirkendem rosa-gelb marmoriertem Stein steigen sie empor, in schwarzem, silbernem, blauem Glas.
Die Zeit, 01.08.1986, Nr. 32
Die halbhohen Regale an der Rückseite der Sitzelemente unterstützen diese Wirkung noch.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 258
Derzeit kommen die meisten Grundschullehrer aus den alten Pädagogischen Instituten, die den halbhohen Einrichtungen im Tertiärbereich zugerechnet werden.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Bulgarien. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 463
An den Kleiderhaken der halbhohen Trennwand hingen neben seinem Mantel ein paar Zeitungen in Stockhaltern.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 157
Zitationshilfe
„halbhoch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/halbhoch>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbherzigkeit
halbherzig
halbhell
Halbheit
Halbhandschuh
Halbhufe
Halbidiot
halbidiotisch
halbieren
Halbierung