Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

halboffen

Alternative Schreibung halb offen
Grammatik Adjektiv
Worttrennung halb-of-fen ● halb of-fen
Wortzerlegung halb offen
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

zur Hälfte offen
Beispiele:
das halboffene Fenster
eine halboffene (= erst halb erblühte) Tulpe
sein Mund stand halboffen

Thesaurus

Synonymgruppe
halb geöffnet · halb offen

Typische Verbindungen zu ›halboffen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›halboffen‹.

Verwendungsbeispiele für ›halboffen‹, ›halb offen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann sah ich in seine halboffenen Augen und auf den Mund. [Bild, 28.10.2005]
Er ist links seitlich geneigt, der linke Arm mit halboffener Hand hängt herunter, er schleicht oder lauert. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 12]
Die Hälse waren langgestreckt, die Ohren rot, die Lippen halboffen. [Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 29]
Er verlegte ihn von einer halboffenen Abteilung zu uns in die Geschlossene. [Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05]
Sein ewig halboffener Mund gab dem ausdruckslosen Gesicht eine besondere Leere. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 1]
Zitationshilfe
„halboffen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/halboffen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
halbnackt
halbmondförmig
halbmonatlich
halbmilitärisch
halbmatt
halboffiziell
halbpart
halbrechts
halbreif
halbreuig