halbverfallen

Alternative Schreibunghalb verfallen
GrammatikAdjektiv
Worttrennunghalb-ver-fal-len · halb ver-fal-len
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1969

Bedeutung

fast verfallen
Beispiel:
eine halbverfallene Burg

Typische Verbindungen zu ›halbverfallen‹, ›halb verfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›halbverfallen‹.

Verwendungsbeispiele für ›halbverfallen‹, ›halb verfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie muß Geld auftreiben, damit mehr Kinder aus den halbverfallenen Häusern ringsum einen Ort haben, wo sie die Nachmittage verbringen können.
Die Zeit, 12.05.1978, Nr. 20
Als er heiratete, baute er sich ein halbverfallenes Häuschen aus.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 346
Während er die schweißfeuchten Hände an seinem Kittel rieb, blickte er prüfend zu den Hütten und halbverfallenen Häusern hinüber.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 380
Nach einer wunderbaren Kammwanderung hatten wir in einer alten, halbverfallenen Burg Halt gemacht.
Brief von Johannes Schumann vom 01.08.1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 106
In den unzähligen halbverfallenen, herrenlosen Immobilien entstanden halböffentliche Bars und Clubs.
Der Tagesspiegel, 09.06.2001
Zitationshilfe
„halbverfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/halbverfallen>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbverdeck
halbverdaut
halbtrocken
Halbtrauer
Halbtotale
halbverfault
halbverhungert
halbvermodert
Halbvers
halbversteckt