Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

halbverhungert

Alternative Schreibung halb verhungert
Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung halb-ver-hun-gert ● halb ver-hun-gert
Wortzerlegung halb verhungert
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

fast verhungert
Beispiel:
ein halbverhungertes Reh

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
(stark) unterernährt · (stark) untergewichtig · Hungerleider · abgemagert · abgemergelt · abgezehrt · ausgehungert · ausgemergelt · ausgezehrt · hohlwangig · magersüchtig  ●  (die) Rippen einzeln zählen können (bei jemandem)  ugs. · (nur noch ein) Schatten seiner selbst  ugs. · (nur noch) Haut und Knochen  ugs. · (wie ein) lebender Leichnam (aussehen/herumlaufen)  ugs. · (wie ein) wandelndes Gerippe  ugs. · (wie eine) Leiche auf Urlaub  ugs. · (wie eine) wandelnde Leiche  ugs. · (wie) sein eigener Schatten  ugs. · eingefallen  ugs. · halb verhungert  ugs. · klapperdürr  ugs. · klapprig  ugs. · knochendürr  ugs. · marantisch  fachspr., medizinisch · marastisch  fachspr., medizinisch · morbid  geh. · spindeldürr  ugs. · vom Fleisch gefallen  ugs.
Assoziationen
  • geisterhaft · gespenstisch · schemenhaft · spukhaft
  • an Mangelernährung leidend · fehlernährt · mangelernährt · nicht genug zu essen bekommen · schlecht ernährt · unterernährt · vom Fleisch gefallen sein · zu wenig zu essen bekommen  ●  (jemanden) bei schmaler Kost halten  geh., veraltet
  • (nur noch) ein Schatten seiner selbst sein · (sehr) krank aussehen · (wie) ein Häufchen Elend · schlecht aussehen  ●  (aussehen) wie das Leiden Christi  geh. · (nur noch) ein wandelnder Leichnam sein  ugs. · (rumlaufen) wie eine Leiche auf Urlaub  ugs., sarkastisch · aussehen wie eine lebende Leiche  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›halbverhungert‹, ›halb verhungert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele sind seekrank, elf Männer, fünf Frauen und zwei Kinder halbverhungert und ausgetrocknet. [Der Spiegel, 06.02.1984]
Weil dort bisher niemand angekommen ist, haben sich die verzweifelten Menschen auf den Weg gemacht, halbverhungert, halbverdurstet – auf der Suche nach Hilfe. [Der Tagesspiegel, 31.01.2001]
In einer einsamen Spelunke mit dem beziehungsvollen Namen «Zum toten Mann» fand man ihn halbverhungert und zu Tode erschöpft. [Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 271]
Sie schienten die gebrochene Vorderpfote, versorgten die blutenden Stellen, päppelten das halbverhungerte Tier wieder auf. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.1995]
Sie waren halbverhungert aufgefunden worden und mußten im Krankenhaus aufgepäppelt werden. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.1999]
Zitationshilfe
„halbverhungert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/halbverhungert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
halbverfault
halbverfallen
halbverdaut
halbtäglich
halbtägig
halbvermodert
halbversteckt
halbverwittert
halbvoll
halbvollendet