halleluja

GrammatikAusruf
Worttrennunghal-le-lu-ja
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus den Psalmen übernommener gottesdienstlicher Freudenruf   lobet den Herrn
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

halleluja · Halleluja
halleluja Interjektion Jubelruf; kirchenlat. (h)allelūiā ‘lobet den Herrn’, Zusammenrückung und Übernahme von hebr. hallelū ‘preiset’ (Imperativ Plur.) und jāh, Kürzung aus Jāhwe. In dt. Texten seit dem 14. Jh. Halleluja n. formelhafter Lobruf, Freudengesang in der Liturgie (14. Jh.).
Zitationshilfe
„halleluja“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/halleluja>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hallel
Halleffekt
Halle
Hall
Halit
Hallelujamädchen
hallen
Hallen-WM
hallenartig
Hallenbad