haltbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung halt-bar
Wortzerlegung halten -bar
Wortbildung  mit ›haltbar‹ als Erstglied: Haltbarkeit  ·  mit ›haltbar‹ als Letztglied: unhaltbar
eWDG

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von halten (10)
Beispiele:
haltbare Lebensmittel (= Lebensmittel, die sich halten)
Lebensmittel sind umso haltbarer, je geringer ihr Wassergehalt ist
Lebensmittel haltbar machen (= konservieren)
haltbarer Stoff (= Stoff, der hält, dauerhaft ist)
diese Schuhe sind haltbar gewesen
Wenn auch sein Haar … mit dem üblichen Zuckerwasser haltbar gemacht worden war [ GrassKatz114]
2.
etw. ist nicht haltbaretw. ist nicht aufrechtzuerhalten
Beispiele:
diese These ist nicht haltbar
dieser Zustand ist nicht haltbar (= darf nicht beibehalten werden)
Ihre Lage war nicht länger haltbar [ Th. MannBuddenbrooks1,391]
3.
Sport
entsprechend der Bedeutung von halten (4)
Beispiel:
der sonst so starke Torwart N ließ in der Schlussphase zwei haltbare Tore zu (= ließ vier Tore zu, die er hätte verhindern können)
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
belastbar · bestandskräftig · ehern · fest · haltbar · kräftig · robust · solide · stabil · stark · stattlich · tragfähig · zäh  ●  resilient  fachspr. · taff  ugs.

Typische Verbindungen zu ›haltbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›haltbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›haltbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch der Inhalt eines einzelnen Glases läßt sich haltbar machen. [o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 238]
Die Argumente waren am haltbarsten, wenn sie aus der Wissenschaft kamen, überparteilich objektiv redlich. [Delius, Friedrich Christian: Ein Held der inneren Sicherheit, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1981, S. 3]
Am meisten krankt die heilpädagogische Literatur an wissenschaftlich haltbaren Methoden. [Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 21]
Diese Behauptung ist nicht haltbar, da sie nur paläographisch begründet wird. [Besseler, Heinrich: Chantilly. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 17170]
Solange es aus Hadern hergestellt wurde, war es teuer, aber äußerst haltbar. [Die Zeit, 25.11.1999, Nr. 48]
Zitationshilfe
„haltbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/haltbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
halt
halsstarrig
halsnahe
halsnah
halslos
halten
halterlos
haltern
haltig
haltlos