handbetrieben

GrammatikAdjektiv
Worttrennunghand-be-trie-ben
eWDG, 1969

Bedeutung

mit der Hand, nicht maschinell betrieben
Beispiel:
ein handbetriebener Apparat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein anderer Helfer beatmet die Frau mit einer handbetriebenen Luftpumpe.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.2003
Ein Jahr später kam die erste handbetriebene Holzbottich-Waschmaschine ins Programm.
Der Tagesspiegel, 22.06.1999
Bereits im Jahr darauf wurden die ersten handbetriebenen Waschmaschinen angeboten.
Die Welt, 29.06.1999
Ein dunkelhäutiger Arbeiter zeigt mit einer altersschwachen handbetriebenen Sirene das Ende der Mittagspause an.
Die Zeit, 20.11.1970, Nr. 47
Im Gebrauch waren die handbetriebene Drehbank, die Töpferscheibe, der Webstuhl, die Axt.
Welles, C. Bradford: Die hellenistische Welt. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 7877
Zitationshilfe
„handbetrieben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/handbetrieben>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handbetrieb
Handbesen
Handbeil
Handbedienung
handbedient
Handbeuger
Handbewegung
Handbibliothek
Handbohrer
Handbrause