Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

handelspolitisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung han-dels-po-li-tisch
Wortzerlegung Handel1 politisch
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
handelspolitische Maßnahmen

Typische Verbindungen zu ›handelspolitisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›handelspolitisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›handelspolitisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig erörterten sie die wichtigsten handelspolitischen Probleme auf diesem Gebiet. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]]
Die handelspolitischen Spannungen liegen zu einem wesentlichen Teil in der immer noch nicht genügend liberalisierten japanischen Wirtschaft begründet. [Die Zeit, 15.07.1994, Nr. 29]
Ob es noch soweit kommt, ist nun angesichts der neuen Priorität von handelspolitischen Fragen fraglich. [Die Zeit, 31.01.1972, Nr. 05]
Dollar auf eigenen Füßen stehen zukönnen, bedarf es anderer handelspolitischer Mittel. [Die Zeit, 25.08.1949, Nr. 34]
Für handelspolitische Erwägungen der frühbyzantinischen Zeit kann der Seidenhandel als symptomatisch gelten. [Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15131]
Zitationshilfe
„handelspolitisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/handelspolitisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
handelsfähig
handelseinig
handeln
handelbar
handdressiert
handelsrechtlich
handelsökonomisch
handelsüblich
handfertig
handfest