handelsrechtlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghan-dels-recht-lich
WortzerlegungHandelsrecht-lich
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
handelsrechtliche Bestimmungen

Typische Verbindungen zu ›handelsrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›handelsrechtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›handelsrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig verringert sich wegen der schlechten Lage an den Börsen zwar der handelsrechtliche Gewinn der Unternehmen.
Die Welt, 14.10.2003
Im Vergleich mit den handelsrechtlichen Gesetzen ist die Bedeutung der Verordnungen gering.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 12
Die Neuregelung gilt für juristische Personen deutschen Rechts und für handelsrechtliche Personen deutschen Rechts.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]
Handelskorrespondenz, kaufmännische Korrespondenz, der Briefwechsel des Kaufmanns über Handelssachen, gilt handelsrechtlich als Beweismittel.
o. A.: H. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 41068
Ob jemand für sich selbst Reklame macht oder den Reklamenutzen für einen Auftraggeber, für eine handelsrechtliche Gesellschaft erstrebt, bleibt für die Allgemeinheit ohne Belang.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 210
Zitationshilfe
„handelsrechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/handelsrechtlich>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Handelsrecht
Handelsprofit
Handelsprivileg
Handelspraktik
Handelspräferenz
Handelsregister
Handelsreisende
Handelsrichter
Handelsriese
Handelsring