Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

handelsrechtlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ˈhandl̩sˌʀɛçtlɪç]
Worttrennung han-dels-recht-lich
Wortzerlegung Handelsrecht -lich
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
handelsrechtliche Bestimmungen

Typische Verbindungen zu ›handelsrechtlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›handelsrechtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›handelsrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig verringert sich wegen der schlechten Lage an den Börsen zwar der handelsrechtliche Gewinn der Unternehmen. [Die Welt, 14.10.2003]
Im Vergleich mit den handelsrechtlichen Gesetzen ist die Bedeutung der Verordnungen gering. [Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 12]
Die Neuregelung gilt für juristische Personen deutschen Rechts und für handelsrechtliche Personen deutschen Rechts. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]]
Handelskorrespondenz, kaufmännische Korrespondenz, der Briefwechsel des Kaufmanns über Handelssachen, gilt handelsrechtlich als Beweismittel. [o. A.: H. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 41068]
Die Werte, die das Reich auf wirtschaftlichem Gebiet besitzt, sollen nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten und in handelsrechtlicher Form verwaltet werden. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 08.03.1923]
Zitationshilfe
„handelsrechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/handelsrechtlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
handelspolitisch
handelsfähig
handelseinig
handeln
handelbar
handelsökonomisch
handelsüblich
handfertig
handfest
handförmig