Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

handkoloriert

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hand-ko-lo-riert
eWDG

Bedeutung

mit der Hand koloriert
Beispiel:
eine handkolorierte Bildtafel

Typische Verbindungen zu ›handkoloriert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›handkoloriert‹.

Verwendungsbeispiele für ›handkoloriert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist folglich auch erheblich billiger als ein handkoloriertes Werk. [Die Welt, 23.07.1999]
Die Bilder sind v.a. in neuerer Zeit farbig und waren früher auch handkoloriert. [o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 2741]
Für 100000 bis 150000 Pfund wird dieses Bild aufgerufen, einer von zehn Abzügen, handkoloriert. [Süddeutsche Zeitung, 21.05.2001]
Als handkolorierte Wirklichkeit begreift er auch seine Bilder, allesamt Farbprints aus dem Computer auf altem Papier. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2000]
Die schönsten handkolorierten Seiten könnten im Detail angesehen und beliebig vergrößert werden. [Der Tagesspiegel, 23.03.2000]
Zitationshilfe
„handkoloriert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/handkoloriert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
handklein
handkehrum
handikapen
handicapen
handhoch
handlang
handlangen
handlich
handlos
handlungsarm