hapern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungha-pern
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich es hapert an etw.es fehlt an etw., etw. ist nicht zur Verfügung
Beispiele:
es haperte am Material, an der Versorgung, an allem
woran hapert es?
es hat an allen Ecken und Enden gehapert
es hapert in, mit etw.es steht schlecht in, mit etw.
Beispiele:
es hapert in vielen Fächern bei diesem Schüler
es haperte in Mathematik
es hapert mit dem Geld, der Ernährung
Mit der Verpflegung haperte es ebenfalls [WelkHeiden234]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

hapern Vb. meist unpersönlich es hapert (mit etw.) ‘es geht nicht voran, es fehlt an etw.’. Das zunächst im Nd. gebräuchliche Verb bedeutet wie seine vermutliche Vorstufe mnl. hāperen (nl. haperen) ‘stottern, stockend reden’. Nachdem es im 17./18. Jh. allgemeinsprachlich wird, geht es von seiner ursprünglichen Bedeutung ab und wird (abstrahierend vom Redefluß) im Sinne von ‘stocken’ auf andere Abläufe, deren reibungslose Abwicklung nicht gewährleistet ist, übertragen. Wohl lautmalend. Nicht unwahrscheinlich ist eine Beziehung zu nd. nl. happen ‘schnappen, verschlingen’ (s. ↗Happen), wenn von der Vorstellung ausgegangen wird, daß ein Stotterer gleichsam nach dem Laut „schnappt“.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chancenverwertung Eck Feinabstimmung Grammatik Kommunikation Nachschub Pünktlichkeit Rechnen Rechtschreibung Spielaufbau Sprachkenntnis Sprechen Timing Toreschießen Torschuss Treffsicherheit Umsetzung Verständigung Zuverlässigkeit allenthalben bisweilen daran es gewaltig leider manchmal meistens oft vielerorts zuweilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hapern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich verstehe fast alles, nur mit dem Sprechen hapert es noch etwas.
Bild, 11.09.2001
Ich kam gewöhnlich mit einem recht bescheidenen Part davon, denn mit dem Auswendiglernen haperte es bei mir meistens, selbst später noch während der Gymnasiumszeit.
Wagner, Siegfried: Erinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1923], S. 21546
Woran es aber immer wieder hapert, das ist die Fertigzementierung der Terrasse über der Garage.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1937. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1937], S. 26
Die Ziele seien richtig, aber bei der Umsetzung hapere es.
Bild, 10.09.2003
Wahrheit entsteht, wenn die Kamera wackelt und es mit der Beleuchtung hapert.
konkret, 1995
Zitationshilfe
„hapern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hapern>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hapaxlegomenon
hapaxanthisch
hapaxanth
Haori
Haoma
Haphalgesie
Haplodont
Haplografie
Haplographie
haploid