Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

happen

Worttrennung hap-pen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

norddeutsch, veraltend zubeißen, abbeißen, zuschnappen

Verwendungsbeispiele für ›happen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich will ihn streicheln, aber da happt er zu. [Die Zeit, 15.07.1977, Nr. 29]
Zitationshilfe
„happen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/happen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
haplostemon
haplokaulisch
haploid
haplodont
hapern
happig
happy
happyenden
haptisch
har