harmonisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghar-mo-nisch (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›harmonisch‹ als Erstglied: ↗harmonisieren
eWDG, 1969

Bedeutung

wohlklingend, übereinstimmend
Gegenwort zu disharmonisch
Beispiele:
harmonische Töne
ein harmonisches Glockengeläut
die Melodie klingt harmonisch
ein harmonisches (= in Farbe und Gestaltung passend zusammenstimmendes) Bild
das harmonische (= ebenmäßige) Maß, Verhältnis der Teile zum Ganzen
die einzelnen Ornamente eines Reliefs harmonisch anordnen
die Natur bildet ein harmonisches Ganzes
Mathematik die harmonische Teilung (= die Teilung einer Strecke innen und außen im gleichen Verhältnis)
übertragen im Einklang mit sich, mit anderen
Beispiele:
ein harmonischer Mensch
eine harmonische Entwicklung, Lebensgestaltung
die harmonische Erziehung von Körper und Geist
sie lösten die schwierigsten Aufgaben in harmonischer Zusammenarbeit
harmonisch zusammenleben, zusammenwirken
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Harmonie · harmonisch · harmonieren · harmonisieren
Harmonie f. ‘Wohlklang, Übereinstimmung, innere Geschlossenheit, Ebenmaß’. Lat. harmonia, aus griech. harmonía (ἁρμονία) ‘Verbindung, Bund, passendes Verhältnis, Übereinstimmung, Einklang, Melodie’, wird im 16. Jh. ins Dt. entlehnt, nachdem vereinzelt bereits mhd. armonīe (nach mlat. armonia) belegt ist. Der zunächst musikalische Terminus wird auf Arrangements und Konstellationen übertragen, die auch in anderen Wahrnehmungsbereichen als wohltuend und angenehm empfunden werden, so daß er im 18. Jh. eine große Verwendungsbreite in Kunst, Naturwissenschaft, Psychologie erreicht. harmonisch Adj. ‘wohlklingend, gut abgestimmt, organisch’ (16. Jh.), vgl. lat. harmonicus, griech. harmonikós (ἁρμονικός). harmonieren Vb. ‘eine Einheit, Geschlossenheit bilden, organisch zusammenpassen’ (17. Jh.). harmonisieren Vb. ‘in Einklang bringen, aufeinander abstimmen’ (um 1800), vgl. älteres frz. harmoniser.

Thesaurus

Synonymgruppe
beschaulich · ↗friedvoll · ↗geruhsam · harmonisch · ↗heimelig · ↗häuslich · ↗idyllisch · ↗lauschig · ↗malerisch
Assoziationen
Synonymgruppe
brüderlich · ↗einhellig · ↗einig · ↗einmütig · ↗einstimmig · ↗einträchtig · ↗einvernehmlich · ↗einverständlich · ↗friedlich · ↗geschlossen · ↗gleichgesinnt · harmonisch · im Einklang · im Gleichklang
Assoziationen
  • einvernehmlich · im Konsens · in gegenseitigem Einvernehmen · in gegenseitigem Einverständnis · ↗konsensual · übereinstimmend
Synonymgruppe
abgerundet · abgestimmt · ↗geschmackvoll · harmonisch
Synonymgruppe
ausgeglichen · ↗ausgewogen · die Interessen beider Seiten berücksichtigend · harmonisch · im Gleichgewicht · in Balance · ↗pari · ↗quitt
Assoziationen
Synonymgruppe
einträchtig · ↗friedlich · harmonisch  ●  in holder Eintracht  ironisch
Assoziationen
Synonymgruppe
harmonisch · ↗melodisch · ↗melodiös · ↗musikalisch · ↗stimmig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atmosphäre Dreiklang Ehe Einklang Familienleben Fortschreitung Ganze Gefüge Gerüst Gesamtbild Gesamteindruck Gleichklang Kühnheit Miteinander Proportion Rückung Wendung Zusammenklang Zusammenleben Zusammenspiel Zusammenwirken abgestimmt einfügen einpassen klanglich melodisch rhythmisch verlaufen zusammenleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›harmonisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was die beiden als "einvernehmlichen" Übergang bezeichnen, war jedoch alles andere als harmonisch.
Die Welt, 05.01.2001
Doch insgesamt wirkt das Werk formal unausgewogen, in der harmonischen Anlage kitschig, rhythmisch regelrecht primitiv.
Der Tagesspiegel, 23.03.1998
Unsere Zusammenarbeit, sofern meine Arbeit für ihn sich so nennen ließ, gestaltete sich fast harmonisch.
Maron, Monika: Stille Zeile Sechs, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1991, S. 42
Theosophisch ist die Zuordnung aller Religionen zu einer harmonischen Einheit.
Scheuerl, H.: Anthroposophie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 24367
Die Chöre brauchen in sich nicht harmonisch vollst, zu sein.
Arnold, Denis: Gabrieli (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 26385
Zitationshilfe
„harmonisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/harmonisch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Harmoniker
harmonikal
Harmonikabalg
harmonikaartig
Harmonika
harmonisieren
Harmonisierung
harmonistisch
Harmonium
Harmonogramm