Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

harmonisieren

Grammatik Verb · harmonisiert, harmonisierte, hat harmonisiert
Aussprache 
Worttrennung har-mo-ni-sie-ren
Wortzerlegung Harmonie -isieren
Wortbildung  mit ›harmonisieren‹ als Erstglied: Harmonisierung
Herkunft vgl. gleichbedeutend harmoniserfrz
eWDG

Bedeutung

etw. miteinander in Einklang bringen, aufeinander abstimmen
Beispiele:
Melodien harmonisieren (= mit passender akkordlicher Begleitung versehen)
Tänze, Lieder, aufs feinste harmonisiert [ SchnitzlerFlucht127]
Wirtschaft etw. einem bestimmten System anpassen
Beispiel:
harmonisierte Abgaben, Tarife, Steuern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Harmonie · harmonisch · harmonieren · harmonisieren
Harmonie f. ‘Wohlklang, Übereinstimmung, innere Geschlossenheit, Ebenmaß’. Lat. harmonia, aus griech. harmonía (ἁρμονία) ‘Verbindung, Bund, passendes Verhältnis, Übereinstimmung, Einklang, Melodie’, wird im 16. Jh. ins Dt. entlehnt, nachdem vereinzelt bereits mhd. armonīe (nach mlat. armonia) belegt ist. Der zunächst musikalische Terminus wird auf Arrangements und Konstellationen übertragen, die auch in anderen Wahrnehmungsbereichen als wohltuend und angenehm empfunden werden, so daß er im 18. Jh. eine große Verwendungsbreite in Kunst, Naturwissenschaft, Psychologie erreicht. harmonisch Adj. ‘wohlklingend, gut abgestimmt, organisch’ (16. Jh.), vgl. lat. harmonicus, griech. harmonikós (ἁρμονικός). harmonieren Vb. ‘eine Einheit, Geschlossenheit bilden, organisch zusammenpassen’ (17. Jh.). harmonisieren Vb. ‘in Einklang bringen, aufeinander abstimmen’ (um 1800), vgl. älteres frz. harmoniser.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anpassungen vornehmen · abstimmen (auf) · anpassen (an) · harmonisieren · in Einklang bringen (mit)  ●  adaptieren (an / für)  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›harmonisieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›harmonisieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›harmonisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder das neue Management harmonisiert nicht so gut, das wäre ein anderes Problem. [Die Zeit, 07.08.2000, Nr. 32]
Um 1957 harmonisiert B. die intellektuellen und gefühlsmäßigen Elemente seiner Malerei. [o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 25803]
Auch in diesem Fall müssen Mutter und Tochter Wege finden, ihre Interessen zu harmonisieren. [Die Zeit, 23.02.2006, Nr. 09]
Dieses Management muß aber um seines Erfolges willen die Interessen aller im Unternehmen wirkenden Gruppen beachten und gegebenenfalls harmonisieren. [Die Zeit, 04.04.1986, Nr. 15]
Jeder muss ein Instrument beherrschen und mit den anderen harmonisieren. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.2002]
Zitationshilfe
„harmonisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/harmonisieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
harmonisch
harmonikal
harmonikaartig
harmonieren
harmoniebedürftig
harmonistisch
harnen
harntreibend
harpunieren
harren