harmonisieren

GrammatikVerb · harmonisiert, harmonisierte, hat harmonisiert
Aussprache
Worttrennunghar-mo-ni-sie-ren
HerkunftGriechisch
Wortzerlegungharmonisch-isieren
Wortbildung mit ›harmonisieren‹ als Erstglied: ↗Harmonisierung
eWDG, 1969

Bedeutung

etw. miteinander in Einklang bringen, aufeinander abstimmen
Beispiele:
Melodien harmonisieren (= mit passender akkordlicher Begleitung versehen)
Tänze, Lieder, aufs feinste harmonisiert [SchnitzlerFlucht127]
Wirtschaft etw. einem bestimmten System anpassen
Beispiel:
harmonisierte Abgaben, Tarife, Steuern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Harmonie · harmonisch · harmonieren · harmonisieren
Harmonie f. ‘Wohlklang, Übereinstimmung, innere Geschlossenheit, Ebenmaß’. Lat. harmonia, aus griech. harmonía (ἁρμονία) ‘Verbindung, Bund, passendes Verhältnis, Übereinstimmung, Einklang, Melodie’, wird im 16. Jh. ins Dt. entlehnt, nachdem vereinzelt bereits mhd. armonīe (nach mlat. armonia) belegt ist. Der zunächst musikalische Terminus wird auf Arrangements und Konstellationen übertragen, die auch in anderen Wahrnehmungsbereichen als wohltuend und angenehm empfunden werden, so daß er im 18. Jh. eine große Verwendungsbreite in Kunst, Naturwissenschaft, Psychologie erreicht. harmonisch Adj. ‘wohlklingend, gut abgestimmt, organisch’ (16. Jh.), vgl. lat. harmonicus, griech. harmonikós (ἁρμονικός). harmonieren Vb. ‘eine Einheit, Geschlossenheit bilden, organisch zusammenpassen’ (17. Jh.). harmonisieren Vb. ‘in Einklang bringen, aufeinander abstimmen’ (um 1800), vgl. älteres frz. harmoniser.

Typische Verbindungen zu ›harmonisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›harmonisieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›harmonisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder das neue Management harmonisiert nicht so gut, das wäre ein anderes Problem.
Die Zeit, 07.08.2000, Nr. 32
Ganz sicher, wenn gleichzeitig die europäischen Verfahren dazu harmonisiert werden.
Der Tagesspiegel, 17.05.2002
Wie zwei Instrumente in einem Stück, so konkurrieren und harmonisieren die beiden Schwestern in diesem Film, mal delirierend mitgerissen, mal schwermütig niedergedrückt.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1999
Um 1957 harmonisiert B. die intellektuellen und gefühlsmäßigen Elemente seiner Malerei.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 25803
Der Roman ist nicht negativ, wenn er nicht harmonisiert und verschönt, hier nicht und nirgends.
Rilla, Paul: Die Erzählerin Anna Seghers. In: Kaiser, Helmut (Hg.) Die Dichter des sozialistischen Humanismus, München: Dobbeck 1960, S. 85
Zitationshilfe
„harmonisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/harmonisieren>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
harmonisch
Harmoniker
harmonikal
Harmonikabalg
harmonikaartig
Harmonisierung
harmonistisch
Harmonium
Harmonogramm
Harmost