harthörig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghart-hö-rig (computergeneriert)
Wortzerlegunghart1-hörig
Wortbildung mit ›harthörig‹ als Erstglied: ↗Harthörigkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

schwer zugänglich
siehe auch hören (1)
Beispiele:
ein harthöriger Eigenbrötler
die Alten zeigten sich den Neuerungen gegenüber harthörig

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gelobt sei, was harthörig macht für die Echos der zynischen Welt.
Die Zeit, 29.04.1994, Nr. 18
Und weil sie zuviel sagen wollen, wirken sie für einen Leser, wenn er sich dumm oder harthörig stellt, nichtssagend.
Die Zeit, 09.04.1965, Nr. 15
Doch für solche Fischzüge braucht man die Unterstützung der werktätigen Massen, und die zeigen sich harthörig dieser Tage.
Der Tagesspiegel, 29.04.2001
Um so harthöriger war es gegen alle Bestrebungen, daraus soziale oder politische Rechte abzuleiten.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.2004
Leider aber macht der nationale Größenwahn eines aufstrebenden Volkstums den Tschechen unglaublich harthörig.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.03.1909
Zitationshilfe
„harthörig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/harthörig>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hartholzbeilage
Hartholz
Hartheu
Hartherzigkeit
hartherzig
Harthörigkeit
Hartkäse
Hartkeks
Hartkerngranate
Hartkopf