Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hasenartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ha-sen-ar-tig
Wortzerlegung Hase -artig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

ähnlich wie ein Hase, in der Art von Hasen

Verwendungsbeispiele für ›hasenartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ja, ein Hase war ich, und in der Tat, ich hatte auch Ursache zur hasenartigen Flucht, sonst wäre es mir sicher elend ergangen. [Walser, Robert: Jakob von Gunten, Zürich: Suhrkamp 1973 [1909], S. 134]
Zitationshilfe
„hasenartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hasenartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
haselnussgroß
haselieren
haschieren
haschen
hasardieren
hasenfüßig
hasenherzig
hasenrein
haspeln
hasplig