hauchzart

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghauch-zart (computergeneriert)
WortzerlegungHauchzart
eWDG, 1969

Bedeutung

sehr zart, durchsichtig
Beispiele:
hauchzartes Gewebe
ein hauchzartes Chiffontuch

Thesaurus

Synonymgruppe
hauchdünn · ↗hauchfein · hauchzart
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dessous Gebilde Pianissimo Schleier Spitze Stoff

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hauchzart‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei allem Kampf bleibt aber immer das hauchzarte Netz feinnerviger Abhängigkeiten voneinander, aus dem man sich nicht lösen kann oder will.
Der Tagesspiegel, 08.11.2004
Was bliebe übrig von den fast durchsichtigen, hauchzarten Farben des großen französischen Impressionisten?
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 62
Hauchzart streichelt er die Tasten, kreist fast zärtlich um seine Themen.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2002
Da wünscht sie sich insgeheim schon wochenlang eine hauchzarte Perlongarnitur.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 28675
Wie gut paßte dies hauchzarte Kind in die Stimmung des Abends.
Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2466
Zitationshilfe
„hauchzart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hauchzart>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauchprobe
Hauchlaut
hauchfein
Hauchfahne
hauchen
Haudegen
Hauderer
haudern
Haudrauf
Haue