hauptschuldig

GrammatikAdjektiv
Worttrennunghaupt-schul-dig
Wortzerlegunghaupt-schuldig
eWDG, 1969

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Hauptschuld
Beispiel:
er war der Hauptschuldige an diesen Verbrechen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hauptschuldig ist derzeit Privatsender Pro Sieben, aber auch die ARD trägt dazu bei.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.2004
Sie nennt als Hauptschuldigen Brigadegeneral Luther Custodio, den ehemaligen Chef der Flughafensicherheit.
Die Zeit, 02.11.1984, Nr. 45
Als hauptschuldig am demokratischen Siechtum des Ostens gilt gern das Leichengift der SED-Diktatur.
Die Zeit, 13.10.2006, Nr. 42
Nur ein Drittel der Deutschen hält Jürgen Möllemann für hauptschuldig am schlechten Abschneiden der FDP bei der Bundestagswahl.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2002
Der Hauptschuldige Stölter, "Eujen" genannt, ist neunmal vorbestraft und hat noch elf Jahre Zuchthaus wegen Totschlags zu verbüßen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1926
Zitationshilfe
„hauptschuldig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hauptschuldig>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptschuld
Hauptschulabschluß
Hauptschriftleiter
Hauptschrift
Hauptschmuck
Hauptschuldige
Hauptschuldner
Hauptschule
Hauptschüler
Hauptschullehrer