hausbacken

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghaus-ba-cken (computergeneriert)
formal verwandt mitbacken1
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
veraltend hausbackenes Brotin der eigenen Hauswirtschaft gebackenes Brot
Beispiel:
hausbackener Kuchen, Brötchen
2.
abwertend allzu einfach, alltäglich und ohne eine besondere Note
Beispiele:
ein hausbackenes Mädchen
ihr Kleid sieht hausbacken aus
er hat einen hausbackenen Verstand (= Verstand ohne Weitblick)
hausbackene (= mittelmäßige) Schriftstellerei, Verse
hausbackene (= schwunglose) Ideen, Gedanken
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

backen · Bäcker · Bäckerei · Gebäck · altbacken · hausbacken · Backfisch · Backstein
backen Vb. ‘durch Hitzeeinwirkung gar werden (lassen)’. Auf einem stark flektierenden Verbum germ. *bak- beruhen ahd. bahhan (9. Jh.), aengl. bacan und mnl. baken. Auf einem ursprünglich wohl schwach flektierenden geminierten Intensivum germ. *bakk- beruhen ahd. backan, asächs. bakkan, mnl. backen. Schon früh sind beide Verben vermischt worden. Ahd. bahhan, backan, mhd. bachen, backen haben starke Flexion, doch stehen vielfach starke und schwache Formen nebeneinander, vgl. nhd. backen, mnd. backen, nl. bakken. Nur schwache Formen zeigen engl. to bake und das abgeleitete ōn-Verb anord. baka ‘backen, braten, Hände und Füße wärmen’. Außergerm. verwandt sind griech. phṓgein (φώγειν) ‘rösten, braten’ und vielleicht russ. (älter) bažát’ (бажать) ‘wünschen, begehren, sich sehnen’, so daß Anschluß an ie. *bhōg- möglich ist, eine Gutturalerweiterung der unter ↗Bad dargestellten Wurzel ie. *bhē-, *bhō-, tiefstufig *bhə- ‘wärmen, rösten’, wozu auch bähen ‘rösten’ (s. ↗Bad). Bäcker m. ‘wer Brot u. dgl. bäckt’, ahd. beckeri (Hs. 12. Jh.), mhd. becker, asächs. bakkeri, mnd. becker, mnl. baker, backer, nl. bakker, aengl. bæcere, engl. baker, anord. bakari. Ehemals ein vornehmlich nordd. md. Wort gegenüber obd., besonders westobd. Pfister (ahd. phistur, 9. Jh., aus lat. pistor) und obd. Beck (ahd. brōtbecko, Hs. 12. Jh.); vgl. W. Braun in: Zur Ausbildung d. Norm d. dt. Literaturspr. 2 (1976) 55 ff. Bäckerei f. ‘Werkstatt des Bäckers’ (15. Jh.). Gebäck n. ‘feines Backwerk’, anfangs ‘das auf einmal Gebackene’ (15. Jh.). altbacken Part.adj. ‘vor einiger Zeit gebacken, nicht mehr frisch’, mhd. altbacken. hausbacken Part.adj. ‘bieder, schwunglos’ (19. Jh.), ‘für den häuslichen Bedarf zu Hause gebacken’ (2. Hälfte 16. Jh.). Backfisch m. ‘junger, noch nicht ausgewachsener, nur zum Backen geeigneter frischer Fisch’ (16. Jh.), übertragen (studentensprachlich) ‘unreifer Student’ (vielleicht angelehnt an Bakkalaureus?) und ‘junges Mädchen in der Pubertät’ (Mitte 16. Jh.). Backstein m. ‘roter gebrannter Ziegelstein’ (17. Jh.), Kennzeichen norddeutscher Architektur, vgl. mnd. backstēn.

Thesaurus

Synonymgruppe
bieder · brav und bieder · hausbacken · ↗reizlos · ↗schlicht
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Design Image Rezept Verstand anmutend ausnehmen bieder daherkommen eher klingen wirken wirkend ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hausbacken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einem internationalen Erfolg steht nur noch die hausbackene Technik im Wege: wie in den meisten Filmen aus arabischen Ländern bleibt die Kamera ziemlich statisch.
Der Tagesspiegel, 16.10.1997
Und so hausbacken, wie man ihn wollte, so war er auch.
Die Zeit, 27.11.1964, Nr. 48
Er weiß, wie so etwas enden muß, mit seinem guten und hausbackenen Verstand.
Auerbach, Erich: Mimesis, Bern: Francke 1959 [1946], S. 406
Unsere Kranken brauchen hausbacken Brot und brauchen eine gewisse personelle, kindliche Bindung.
Buchinger, Otto: Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg, Stuttgart: Hippokrates-Verl. 1982 [1935], S. 119
Er lernte einen Backfisch kennen, kapriziös und hausbacken, toll und sehr verständig, sehr anständig und sehr pikant.
Klabund: Kunterbuntergang des Abendlandes. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10449
Zitationshilfe
„hausbacken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hausbacken>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausautor
Hausautomation
Hausaufsatz
Hausaufgabenhilfe
Hausaufgabenheft
Hausball
Hausballett
Hausbank
Hausbar
Hausbau