hautfarben

GrammatikAdjektiv
Worttrennunghaut-far-ben
WortzerlegungHaut-farben

Typische Verbindungen zu ›hautfarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hautfarben‹.

Verwendungsbeispiele für ›hautfarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist weiß und violett und hat einen ockerfarbenen bis hautfarbenen Stiel.
C't, 2000, Nr. 14
Denn es gibt nichts auf der Welt, was so unsexy ist wie dieser häßliche hautfarbene oder schwarze "Underground".
Bild, 09.08.1999
Unter dem Pflaster findet der Käufer ein hautfarbenes Booklet mit einem blutenden Kratzer.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.1999
Schließe schnell wieder die Hände, ducke mich hinter die hautfarbene Mauer.
Die Zeit, 06.10.2005, Nr. 41
Nur ein paar schmale, hautfarbene Pflaster am Hals erinnern noch an den Eingriff.
Die Welt, 29.04.2003
Zitationshilfe
„hautfarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hautfarben>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hautfarbe
Hautfalte
Hautevolee
Hauterkrankung
Hauterivium
Hautfarn
Hautfetzen
Hautflügler
hautfreundlich
Hautgebilde