heftig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghef-tig (computergeneriert)
Wortbildung mit ›heftig‹ als Erstglied: ↗Heftigkeit
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
von starkem Ausmaß, stark, gewaltig
Beispiele:
ein heftiger Wind, Sturm, Regen, heftiges Gewitter
eine heftige Explosion
heftige Fieberschauer, Erregung, heftiger Husten
ein heftiges Unwetter tobte über der Stadt
heftige Schmerzen verspüren
jmdm. einen heftigen Stoß, Schlag versetzen
eine heftige Ohrfeige bekommen
heftig zurückschlagen
die Tür heftig zuschlagen
jmdm. heftig die Hand drücken
die Wunde, der Fuß schmerzt (ihn) heftig
sein Puls, Herz schlug heftig
er erschrak heftig
sie atmete heftig
es klopfte heftig an die Tür
ein heftiger (= erbitterter) Kampf
Es mußte in den letzten Tagen etwas in ihr heftig gearbeitet haben [MusilMann810]
gefühlsbetont und emphatisch, nicht maßvoll
Beispiele:
eine heftige Kontroverse, Reaktion, Kritik
ein heftiger Schmähartikel, heftiges Gezänk
jmdm. heftige Vorwürfe machen
er empfand eine heftige Abneigung gegen sie
es kam zu heftigen Auseinandersetzungen
sie sind gestern heftig aneinandergeraten
heftig protestieren, widersprechen, debattieren
heftig weinen, schimpfen, toben, fluchen
jmdn. heftig anfahren, zurechtweisen
etw. heftig ablehnen, erwidern
Um heftig zu antworten, sprang Johannes auf [TralowKepler179]
leidenschaftlich
Beispiele:
gehoben jmdn., etw. heftig begehren
von einer heftigen Liebe, Leidenschaft ergriffen sein
ein heftiges Verlangen haben
heftiger Zorn packte ihn
2.
aufbrausend, jähzornig, unbeherrscht
Beispiele:
ein heftiger Mensch
warum so heftig?
sie ist sehr, wird leicht heftig
du wirst immer gleich so, zu heftig
du hast wieder viel zu heftig reagiert
sie schlug ihrem Vorgesetzten gegenüber einen heftigen (= scharfen) Ton an
Schwer lenken sich die heftigen Gemüter [SchillerWallenst. TodIII 6]
Es macht ihm auch keine Sorge, daß sein Blut so heftig ist [WaggerlJahr26]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

heftig Adj. ‘stark, wild, ungestüm, aufbrausend, leidenschaftlich’, mhd. heftec, heftic ‘festbleibend, mit Beschlag belegt’, übertragen ‘ernst, wichtig’ (so noch im 17. Jh.), frühnhd. heftig ‘ausdauernd, beharrlich’, mnd. heftich ‘dringlich, beharrlich, stark, eifrig’ (erst seit 15. Jh.; aus dem Hd.?) ist von dem unter ↗-haft (s. d.) angeführten Verbaladjektiv ahd. mhd. haft ‘gebunden, gefangen’ abgeleitet. Daneben steht (nicht verwandtes) ahd. heifti (Hs. 12. Jh.), mhd. heifte ‘ungestüm, sehr’ mit der Adverbialableitung mhd. heifteclīchen ‘ungestüm, sehr’, das sich mit anord. heifst, auch (mit anderem Suffix) heift, heipt, got. haifsts ‘Zank, Streit’ und den westgerm. (in der Konsonantenhäufung vereinfachten) Formen langobard. haistan Adv. ‘gewaltsam’, ahd. heistīgo Adv. ‘ungestüm, sehr’ (9. Jh.), aengl. hǣst ‘ungestüm; Heftigkeit’ sowie vielleicht auch mit aind. sī́bham ‘rasch, schnell’ auf ie. *k̑ēibh- ‘schnell, heftig’ zurückführen läßt. Die beiden lautähnlichen Wörter werden besonders im adverbialen Gebrauch (vgl. mhd. hefteclīchen und heifteclīchen) miteinander vermischt, und vom 16. Jh. an steht heftig, heftiglich sowohl für ‘anhaltend, ausdauernd’ (Luther) als auch für ‘ungestüm, sehr’.

Thesaurus

Synonymgruppe
furios · glühend · heftig · ↗hitzig · ↗rasend · ↗stürmisch · ↗turbulent · ↗ungestüm · ↗unruhig · ↗wild  ●  ↗ungezügelt  selten
Synonymgruppe
drakonisch · ↗dramatisch · ↗drastisch · ↗durchgreifend · ↗einschneidend · ↗gravierend · ↗hart · ↗krass · ↗schockierend · ↗streng  ●  heftig  ugs. · ultrakrass  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
akut · ↗drastisch · ↗dringend · heftig · ↗resolut · ↗unaufschiebbar · unvermittelt auftretend · ↗vehement  ●  ↗urgent  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
erbittert · heftig · ↗massiv · ↗scharf · ↗vehement · ↗verbissen
Assoziationen
  • brutal · ↗drakonisch · ↗gnadenlos · ↗kompromisslos · mit schonungsloser Härte · mit unerbittlichem Durchsetzungswillen · mit voller Härte · mit wütender Entschlossenheit · mit äußerster Brutalität · ohne Gnade und Barmherzigkeit · ohne Rücksicht auf Verluste · ↗rigoros · ↗unbarmherzig · ↗unerbittlich · ↗unnachgiebig · ↗verbissen  ●  mit eiserner Faust  fig. · mit harter Hand  fig.
  • auf Biegen und Brechen · ↗krampfhaft · mit allem, was jemand aufbieten kann · mit allen Mitteln · mit aller Gewalt · ↗verbissen · ↗verzweifelt · wie verrückt  ●  ↗händeringend  fig. · mit Hochdruck  floskelhaft · mit allem, was jemandem zu Gebote steht  geh.
  • (sich) erbittert wehren · (sich) körperlich zur Wehr setzen · (sich) nach Leibeskräften widersetzen · (sich) vehement wehren  ●  (sich) mit Händen und Füßen wehren  auch figurativ · (sich) mit Zähnen und Klauen verteidigen  fig.
Synonymgruppe
ausgiebig · ↗deutlich · ↗dramatisch (journal.) · durchdringend · ↗eingehend · ↗erheblich · heftig · ↗intensiv · ↗kräftig · ↗mächtig · ↗sehr (vor Verben oder Partizipien 2) · ↗stark  ●  dass es nur so (...)  ugs., variabel · ↗tüchtig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) starkes Stück · ↗(eine) Frechheit · ↗(eine) Unverschämtheit · (etwas) spottet jeder Beschreibung · ↗dreist · ↗haarsträubend · hagebüchen · ↗hanebüchen · jeder Beschreibung spotten · ↗skandalträchtig · ↗unerhört · ↗unglaublich · ↗unsäglich · ↗unverschämt  ●  nichts für schwache Nerven  übertreibend · (da) bleibt einem die Spucke weg  ugs., fig. · (da) hört sich doch alles auf!  ugs. · (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit  ugs. · (das) schlägt dem Fass den Boden aus!  ugs. · (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht  ugs., scherzhaft-ironisch, salopp · (das) setzt dem ganzen die Krone auf!  ugs. · (dazu) fällt einem nichts mehr ein  ugs. · (ein) dicker Hund  ugs., fig. · (eine) Zumutung!  ugs. · (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs. · also so etwas!  ugs. · ↗bodenlos  ugs. · das Allerletzte  ugs. · das Letzte  ugs. · das ist (ja wohl) die Höhe!  ugs. · heftig!  ugs. · ja gibt's denn sowas!?  ugs. · kaum zu fassen  ugs. · man fasst es nicht!  ugs. · nicht zu fassen  ugs., Hauptform · ↗unmöglich  ugs.
Assoziationen
  • geschmacklos · ↗niveaulos · ↗pietätlos · ↗pöbelhaft · ↗stillos · ↗taktlos · ↗unangebracht · ↗unfein · ↗wüst  ●  ↗platt  fig. · ↗proletenhaft  derb · unterste Schublade  ugs., fig.
  • tatsächlich? · wirklich?  ●  ↗(ja) allerhand  ugs., ironisierend · (jetzt) mach keine Sachen!  ugs., ironisch · ach was!  ugs., ironisch · du ahnst es nicht!  ugs. · nein sowas!  ugs. · sag bloß!  ugs., ironisierend · ↗soso  ugs. · sowas aber auch!  ugs., ironisierend · stell dir vor!  ugs. · was Sie nicht sagen!  ugs., ironisierend · was du nicht sagst!  ugs., ironisierend
  • Affäre · ↗Aufsehen · ↗Schande · ↗Skandal
  • ausgeschlossen · diskussionsunwürdig · geht zu weit · ↗inakzeptabel · ↗indiskutabel · ↗intolerabel · keiner Diskussion würdig · nicht haltbar · nicht hinnehmbar · nicht hinzunehmen · nicht tragbar · niemandem zuzumuten · ↗tadelnswert · ↗unannehmbar · ↗unhaltbar · ↗untragbar · ↗unvertretbar · ↗unzumutbar  ●  nicht akzeptabel  Hauptform
  • also hören Sie mal!  ugs. · entschuldige mal!  ugs. · entschuldigen Sie mal!  ugs. · ich bitte Sie!  ugs. · ich bitte dich!  ugs. · ich darf doch sehr bitten!  ugs. · ich muss doch sehr bitten!  ugs. · sagen Sie mal!  ugs.
  • Wie reden Sie mit mir!?  ●  Erlauben Sie mal!  ugs. · Was erlauben Sie sich!?  ugs. · Was fällt Ihnen ein!  ugs.
  • (schon) nicht mehr feierlich · (schon) nicht mehr schön · darf eigentlich nicht sein · kaum mit anzusehen  ●  schwer erträglich  geh. · so langsam reicht es (wirklich)  ugs.
  • anmaßend · ↗dreist · ↗flapsig · ↗respektlos · ↗rücksichtslos · ↗salopp · schlecht erzogen · ↗unangemessen · ↗unanständig · ↗unartig · ↗unflätig · ↗ungebührend · ↗ungebührlich · ↗ungehobelt · ↗ungehörig · ↗ungeschliffen · ↗ungesittet · ↗ungezogen · ↗unhöflich · ↗unmanierlich · ↗unverfroren · ↗unverschämt  ●  ↗frech  Hauptform · ↗präpotent  österr. · ↗dreibastig  ugs., regional · einen Ton am Leib (haben)!  ugs. · frech wie Dreck  ugs. · ↗impertinent  geh. · ↗kodderig  ugs. · ↗koddrig  ugs. · kotzbrockig  derb · ↗nassforsch  ugs. · ↗nickelig  ugs. · ↗pampig  ugs. · ↗patzig  ugs. · ↗rotzfrech  ugs. · ↗rotzig  ugs. · ↗rotznäsig  ugs. · ↗schnodderig  ugs. · ↗unbotmäßig  geh.
  • (das ist ja) (ein) dolles Ding  ugs. · (ja) ist denn das die Möglichkeit!?  ugs. · Ist nicht wahr!  ugs., salopp, Spruch · Jetzt wird (aber) der Hund in der Pfanne verrückt!  ugs., Spruch, variabel · Mich laust der Affe!  ugs., Spruch · das darf nicht wahr sein!  ugs. · das gibt's doch nicht!  ugs. · das kann doch einfach nicht wahr sein!  ugs. · das kann doch wohl nicht wahr sein!  ugs. · du glaubst es nicht!  ugs. · du kriegst die Motten!  ugs., Spruch · ich fress 'en Besen!  ugs., Spruch · ich glaub ich werd zum Elch  ugs., Spruch · ich glaub, es geht los!  ugs., Spruch · ich glaub, ich steh im Wald!  ugs., Spruch · ich glaub, mich holn'se ab!  ugs. · ich krieg die Motten!  ugs., Spruch · ich werd' verrückt!  ugs. · ich werd' zum Elch!  ugs., Spruch · ja isset denn möglich!?  ugs. · jetzt brat mir (aber) einer einen Storch!  ugs., Spruch · jetzt brat mir einer 'en Storch  ugs., veraltet · man glaubt es nicht!  ugs. · wie (...) ist das denn!?  ugs., jugendsprachlich · wie isset denn möglich?!  ugs.
  • Dreistigkeit · ↗Keckheit · ↗Unverfrorenheit · ↗Unverschämtheit · ↗Zumutung · harter Tobak · starker Tobak
  • Fehlverhalten · ↗Flegelhaftigkeit(en) · ↗Ungezogenheit(en) · schlechtes Betragen · unzivilisiertes Benehmen · unzivilisiertes Verhalten  ●  schlechtes Benehmen  Hauptform · (ein) Benehmen wie eine offene Hose  ugs. · ↗Ungebührlichkeit(en)  geh. · ↗Ungehörigkeit(en)  geh. · kein Benehmen  ugs. · keine Art (und Weise)!  ugs.
Synonymgruppe
ausgeprägt · ↗intensiv · ↗kräftig · ↗scharf · ↗stark  ●  heftig  negativ
Unterbegriffe
  • Kaffee, der Tote zum Leben erweckt  übertreibend, fig. · Kaffee, in dem der Löffel stehenbleibt  übertreibend, fig. · starker Kaffee  Hauptform
Assoziationen
  • Kaffee, der Tote zum Leben erweckt  übertreibend, fig. · Kaffee, in dem der Löffel stehenbleibt  übertreibend, fig. · starker Kaffee  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angriff Attacke Auseinandersetzung Debatte Diskussion Gefecht Gegenwehr Gewitter Kampf Kontroverse Kritik Protest Reaktion Regen Regenfall Schlagabtausch Schneefall Streit Sturm Turbulenz Unwetter Widerspruch Widerstand besonders diskutiert kritisieren kritisiert streiten umstritten wehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heftig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe eine derart heftige Diskussion ebenso wenig erwartet wie sein Team.
Die Zeit, 07.06.2013 (online)
Ich bringe es auch nicht fertig, ihn so heftig durchzuschütteln.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 59
Müde nach der heftigen Arbeit des letzten Jahres, freute sie sich auf das Nichts tun, auf das Meer.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 315
Nun entbrannte ein heftiger Kampf um das Recht des Inserierens.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1927
Zitationshilfe
„heftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heftig>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heftgarn
Heftführung
Heftfaden
Hefter
heften
Heftigkeit
Heftklammer
Heftmaschine
Heftnadel
Heftnagel