Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hegelsch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung he-gelsch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Philosophie Hegels betreffend, ihr entsprechend; in der Art Hegels

Typische Verbindungen zu ›hegelsch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hegelsch‹.

Verwendungsbeispiele für ›hegelsch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich beanspruche jedoch nicht, ein großer Mann im hegelschen Sinn zu sein. [Die Zeit, 26.04.2013, Nr. 18]
Die Herren, die ich soeben zitiert habe, betrachten die Geschichte offensichtlich in deterministischen, hegelschen Begriffen. [Die Welt, 11.06.2005]
Während die Hegelsche Philosophie die Soziologie eines Endes ist, ist die Soziologie die Philosophie eines Übergangs. [Freyer, Hans: Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft, Leipzig u. a.: B.G. Teubner 1930, S. 213]
In diesem Überschritt liegt ein bleibendes Wahrheitsmoment des Hegelschen Denkens. [Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 87]
Und damit haben wir nun die typische Denkform der Hegelschen Philosophie in der Hand. [Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1859]
Zitationshilfe
„hegelsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hegelsch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hegelianisch
heftig
heften
hefig
hedonistisch
hegemonial
hegemonisch
hegen
hehlen
hehr