heiß

Grammatik Adjektiv · Komparativ: heißer · Superlativ: am heißesten
Aussprache  [haɪ̯s]
Wortbildung  mit ›heiß‹ als Erstglied: Heißgetränk · Heißhunger · Heißklebepistole · Heißkleber · Heißleiter · Heißluft · Heißmangel · Heißsporn · Heißwasserbehälter · Heißwasserbereiter · Heißwasserrakete · Heißwasserspeicher · Heißzeit · heiß geliebt · heiß laufen · heiß umstritten · heißgeliebt · heißlaufen · heißumstritten
 ·  mit ›heiß‹ als Letztglied: brandheiß · brühheiß · brüllheiß · feuchtheiß · fieberheiß · glutheiß · glühheiß · siedeheiß · siedendheiß · trockenheiß
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
von hoher Temperatur, sehr warm
in gegensätzlicher Bedeutung zu kalt (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das heiße Getränk, Wasser; heißer Kaffee, Kakao, Tee; die heiße Milch, Schokolade, Suppe; der heiße Ofen; die heiße Herdplatte; der heiße Sommer, Sommermonat, Sommertag, Tag; der heiße Asphalt, Sand, Wind; das heiße Klima, Wetter
mit Adverbialbestimmung: [etw., es ist] glühend, tropisch, brütend, drückend, brennend, brüllend, höllisch, sengend, extrem, verdammt heiß; es ist brütend, glühend heiß
als Adverbialbestimmung: heiß baden, duschen
Beispiele:
heiße UmschlägeWDG
Brühe muss heiß serviert werdenWDG
der Motor, die Achse war heiß gelaufenWDG
heiße Hände, eine heiße Stirn habenWDG
Dieses Jahr erleben wir den trockensten und heißesten Sommer in der Geschichte meteorologischer Beobachtungen in Jakutien, seit Ende des 19. Jahrhunderts. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.2021]
Erwärmt sich das Klima weiter, werden Hitzewellen voraussichtlich noch heißer, häufiger und länger dauern – und damit wird auch die Zahl der Hitzetoten steigen. [Der Tagesspiegel, 15.07.2021]
Wenn Mandeln in den Stollen kommen, sollten sei einen Tag vorher mit heißer Milch übergossen werden, damit sie einen frischen Geschmack haben. [Hamburger Abendblatt, 19.12.2018]
Die Fruchtblase ist geplatzt. Simone erinnert sich an Erzählungen von Freundinnen, die bereits eine Geburt erlebt haben. Ihr wird plötzlich ganz heiß. [Berliner Morgenpost, 24.12.2008]
Manchmal duscht sie so heiß, dass sie sich verbrüht[…]. [Der Spiegel, 26.11.2001]
Ein deftiges Rührei mit Speck und Bratkartoffeln, dazu einen heißen Pott Kaffee mögen Truck‑Piloten nach Stunden hinterm Lenkrad am liebsten. [Thüringer Allgemeine, 08.11.2001]
a)
bildlich
Beispiele:
saloppdich haben sie wohl (als Kind) zu heiß gebadet (= du bist wohl nicht ganz normal)!WDG
sprichwörtliches wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird (= das Gefürchtete wird nicht so schlimm werden)WDG
sprichwörtlichman muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist (= man muss die günstige Gelegenheit wahrnehmen)WDG
sprichwörtlichmir läuft es heiß und kalt über den Rücken (= mich schaudert)WDG
α)
Phrasem:
umgangssprachlichSatz heiße Ohren (= einige Ohrfeigen, Schläge auf die Wange, die Ohren) (= scharfe Kritik) (= Niederlage)
β)
Phrasem:
umgangssprachlichTropfen auf den heißen Stein (= unzureichende, unzulängliche Mittel, mit denen das beabsichtigte Ziel nicht erreicht werden kann, die keine relevanten Resultate hervorbringen)
γ)
Phrasem:
umgangssprachlichum den heißen Brei herumreden (= ausweichend antworten, Ausflüchte machen) (= das eigentliche (heikle) Thema nicht ansprechen, diskutieren)
δ)
Phrasem:
umgangssprachlichnicht um den heißen Brei herumreden (= klare, deutliche Worte finden) (= das (heikle) Thema direkt ansprechen, diskutieren)
b)
übertragen
Beispiele:
sich die Köpfe heiß reden (= so lange reden, bis man erregt ist)WDG
umgangssprachlichjmdm. die Hölle heiß machen (= jmdm. zusetzen, Angst einjagen)WDG
sprichwörtlichwas ich nicht weiß, macht mich nicht heiß (= erregt mich nicht)WDG
α)
Phrasem:
umgangssprachlich, abwertendheiße Luft (= Gerede ohne greifbaren Inhalt, ohne tiefere Bedeutung, Geschwätz) (= Gerücht, das einer sachlichen Prüfung nicht standhält)
β)
Phrasem:
umgangssprachlichheißer Draht (= eine direkte telefonische (oder schriftliche) Kommunikationsverbindung zweier oder mehrerer Staatsregierungen für den Austausch von Informationen in Krisensituationen ) (= direkte telefonische o. ä. Kommunikationsverbindung zu jmdm.)
γ)
Phrasem:
mit heißer Nadel (= auf die Schnelle und nachlässig) (= unausgereift, minderwertig, von schlechter Qualität)
Beispiele:
Das Letzte, was wir brauchen, ist ein mit heißer Nadel zusammengestrickter und anschließend übers Knie gebrochener Fahrplan. [Die Welt, 21.12.2017]
Wenn bis 2030 tatsächlich 40 Prozent aller Energie aus erneuerbaren Quellen stammen soll, ist ein beispielloser Schub an neuen Windrädern, Solar‑Parks oder Wasserkraftwerken nötig, der weder planungstechnisch noch technologisch zu schaffen ist. […] So wirkt das Klimapaket der Kommission an vielen Stellen mit heißer Nadel gestrickt und zumindest in dieser Form nicht haltbar. [Saarbrücker Zeitung, 19.07.2021]
Bei der Anhörung haben mehrere Sachverständige darauf hingewiesen, dass das Gesetz offensichtlich mit heißer Nadel gestrickt und aufgrund seiner Eingriffe in Grundrechte verfassungsmäßig bedenklich ist. [Vereinsgesetz: Interview mit MdB Ulla Jelpke, 06.05.2017, aufgerufen am 01.09.2020]
Mehr als 120 neue Natur‑ und Landschaftsschutzgebiete binnen kürzester Frist – dass das saarländische Umweltministerium bei solcher Eile Verordnungen mit heißer Nadel genäht hat, nimmt nicht wunder. […] Standard‑Formulierungen, eins zu eins von einer Verordnung in die nächste übernommen – so ist in der Tat gearbeitet worden, beim Vergleichen verschiedener Texte ist es unübersehbar –[,] passen eben nicht auf die jeweiligen lokalen Gegebenheiten. [Saarbrücker Zeitung, 31.03.2016]
2.
übertragen von Gefühlsäußerungen
a)
hitzig, emotionsgeladen; mit heftigen Worten, erbittert
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die heiße Debatte; der heiße Wahlkampf
als Adverbialbestimmung: heiß umkämpft, umstritten; heiß debattieren, diskutieren
Beispiele:
ein heißer KampfWDG
eine heiße Auseinandersetzung, DiskussionWDG
etw. mit heißem Eifer, Zorn tunWDG
Die Frage, wann die Corona‑Pandemie enden könnte, ist heiß umstritten. [Südkurier, 10.09.2021]
Beim Finanz‑ und Investitionsplan gab es im Gemeinderat eine heiße Debatte um die Einplanung von Finanzmitteln für Straßensanierungen. [Mittelbayerische, 26.04.2021]
Unser Professor schlug [in einer Veranstaltung zum Thema Biologie-Didaktik] vor, man könne für eine Schulstunde einmal einen Sack Kartoffelkäfer vom Acker sammeln, den Kindern mitbringen, und diese könnten sie selbst sezieren. Es entbrannte eine heiße Diskussion zwischen den Studentinnen und dem Professor. Ich fand zum Beispiel, es sei doch wohl wichtiger, Kindern Respekt vor Tieren beizubringen, als dass sie wüssten, wie so ein Chitin‑Panzer aussieht. »Das sehe ich anders«, sagte der Professor. [Die Zeit, 12.02.2014]
Sie [die Spieler der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft] werden [im EM-Vorrundenspiel gegen Deutschland] verbissen alles an Einsatz und Kampf in die Waagschale werfen[…]. Deshalb erwarte ich nicht den großen Fußballleckerbissen, sondern einen heißen und intensiven Schlagabtausch. [Der Standard, 02.06.2011]
Verschworene Historiker, die sich durch die Archive durcharbeiteten, kommen zu einem düsteren Ergebnis: Nicht Einstein hat die Relativität entdeckt, sondern seine Frau. Mileva Marie, Studienkollegin und erste Frau des berühmten Albert, ist der Star einer der heißesten Kontroversen, die je die trockene, von Fußnoten durchsetzte Welt der Historiker und Wissenschaftler erschütterte. [Die Zeit, 06.04.1990]
b)
leidenschaftlich, temperamentvoll; innig, von intensiven Emotionen erfüllt
in gegensätzlicher Bedeutung zu kalt (2, 3)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: heiße Herzen
als Adverbialbestimmung: heiß begehrt, ersehnt, umworben
in Koordination: heiß und innig
Beispiele:
heiße Tränen um jmdn. weinenWDG
heißes Blut habenWDG
ein heißes GebetWDG
Ein Dorftreff wird von vielen Bürgern heiß ersehnt, denn es fehlt zurzeit ein Treffpunkt für Veranstaltungen, Ratssitzungen sowie für weitere Aktivitäten im Dorf. [Rhein-Zeitung, 22.04.2021]
Hier, im Haus seiner Eltern, lebt […] sein vierjähriger Kater Pumi, den er, trotz Katzenhaarallergie, heiß und innig liebt. [Südkurier, 26.08.2020]
Da in der Liebe bekanntlich nicht alles eitel Sonnenschein ist, geht es [in vielen Liebesliedern] außer um Aufregung und Herzklopfen mitunter auch um stechenden Schmerz, etwa beim Abschiednehmen. Und so heiß das Verlangen anfänglich stets ist, so erlischt manchmal auch die Glut, was dann wieder traurig stimmt. [Dresdner Neueste Nachrichten, 21.08.2017]
Diese [im Spielfilm »Die geliebten Schwestern« inszenierte] Dreiecksbeziehung zwischen Friedrich Schiller und den Schwestern Lengefeld, sie hatte sich in jenem heißen Sommer 1788 in Rudolstadt abgespielt. Geflüsterte Zweideutigkeiten, verstohlene Berührungen, heiße Sehnsüchte. [Thüringer Allgemeine, 24.07.2014]
Der Soldat Don José entbrennt in heißer Liebe zu Carmen, die aber rasch seiner überdrüssig wird und sich dem schneidigen Torero zuwendet. [Aachener Zeitung, 05.07.2005]
Sie dachte an seine heißen, leidenschaftlichen Umarmungen gestern[…] und schmerzhaft zog sich ihr Herz zusammen. [Duncker, Dora: Jugend. In: Deutsche Literatur von Frauen. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 18095]
α)
Synonym zu geil (1 ● α)
Phrasem:
heiß (auf etw.) sein (= gierig (nach etw.), versessen (auf etw.) sein) (= Lust (auf etw.) haben)
Beispiele:
Wenn ich heiß auf einen Film bin, gehe ich ins Kino[…]. [Illegale 4K-Downloads, 08.03.2019, aufgerufen am 19.08.2020]
Die Stimmung in der Mannschaft sei gut, »und nach den drei Wochen Pause sind wir heiß auf die Begegnung«, berichtet der Torwart und Mannschaftskapitän. [Leipziger Volkszeitung, 01.03.2019]
Mit einer Mischung aus Haustürbesuchen und Werbung in den sozialen Medien will die SPD ihren Spitzenkandidaten Martin Schulz ins Kanzleramt bringen. […] »Die Partei ist wahnsinnig heiß auf den Wahlkampf.« [Aachener Zeitung, 28.04.2017]
Am Samstag, 16. April, wird die dritte Saison auf der Downhill‑Strecke zwischen Kemmenau und Bad Ems eröffnet – und nicht nur die »Crew«, wie sich die Verantwortlichen nennen, ist heiß auf die ersten Abfahrten. [Rhein-Zeitung, 11.04.2016]
Meine Mannschaft war richtig heiß auf den Sieg, und unser Wille hat in den entscheidenden Momenten Berge versetzt[…]. [Rhein-Zeitung, 02.11.2011]
β)
Phrasem:
heiß (auf etw.) machen (= (zu etw.) motivieren, Lust (auf etw.) machen)
Beispiele:
Die Leute »heiß machen auf Politik« – das war das erklärte Ziel des omnipräsenten Fernsehkomikers Stefan Raab, als er mit der Polit‑Show »Absolute Mehrheit« auf Sendung ging. [Der Spiegel, 25.03.2013 (online)]
Moderator Stephan K[…] [und die Organisatoren] begrüßten die Jazzfans in der Halle, nachdem die lokale Band »Just Jazz« sie schon einmal heiß gemacht hatte auf den Topact des Abends. [Badische Zeitung, 15.05.2006]
»Der Trainer hatte uns gut eingestellt und auch heiß auf das Spiel gemacht. Wir wollten endlich wieder von hinten raus Fußball spielen und nicht einfach nur die Bälle weit nach vorne schlagen«[…]. [Allgemeine Zeitung, 05.10.2002]
Afro‑Funk, heißer Reggae und Suuk‑Groove soll die Besucher […] heiß auf den Fußball machen: Sonny Donald aus Jaunde, der Hauptstadt Kameruns, präsentiert […] eine Stunde vor dem Anpfiff des Spiels Italien – Kamerun[…] euroafrikanische Musik. [Rhein-Zeitung, 17.06.1998]
Philologe S[…] ist sich nicht zu schade, »die Industrie, die PR‑Agenturen, die Politiker und die Kulturressorts auf Germanisten heiß zu machen«. [Der Spiegel, 19.04.1993]
3.
übertragen meist im Hinblick auf (mutmaßliche, auf verschiedenste Umstände zurückzuführende) künftige Entwicklungen von etw., jmdm.
a)
über großes Konfliktpotenzial (bis hin zur Gewalteskalation) verfügend
Beispiele:
ein heißer KriegWDG
Polens Premierminister Donald Tusk rief […] die Ukrainer auf, einen Kompromiß [sic!] zu suchen. Er warnte vor »fortschreitender Anarchie« und der »Gefahr eines Staatszerfalls« oder eines heißen Bürgerkrieges, »dessen erste Stunden wir vielleicht gerade in Kiew beobachten«. [Dutzende Tote bei Ausschreitungen in Kiew, 19.02.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Die Ermordung des iranischen Generals Ghassem Soleimani durch einen Luftschlag des US‑Militärs droht aus dem kalten Krieg zwischen den USA und Iran einen heißen Konflikt zu machen. [Aktueller und notwendiger denn je: Raus aus der NATO!, 08.01.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
»Wir haben ein gemeinsames Interesse, dass es [im Zuge der gegen den G-8-Gipfel gerichteten Veranstaltungen] heiße Debatten, nicht aber heiße Straßenschlachten geben wird«, sagte Peter Wahl vom Attac‑Koordinierungskreis. [Badische Zeitung, 27.03.2007]
b)
umgangssprachlich (häufig im Hinblick auf die Folgen eines bestimmten Verhaltens, bestimmter Handlungen) als brisant, heikel, riskant eingeschätzt; (auf Grundlage eines Verbots, eines Gesetzes o. Ä.) illegal, nicht erlaubt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein heißes Thema
Beispiele:
heiße Ware (= Schmuggelware, Diebesgut)WDG
Eigentlich fliegen wir im Herbst gerne eine Woche nach Mallorca. Das war uns jetzt aber zu heiß wegen Corona. [Wie Corona unser Reiseverhalten verändert, 25.10.2020, aufgerufen am 03.12.2020]
B. [Fulgencio Batista], der Präsident der [kubanischen] Nation vor der Revolution, ist mit schlappen 38 Mio. US‑Dollar in seinem Privatflugzeug in die Dominikanische Republik abgehauen, als es ihm zu heiß wurde. [Kuba im Detail, 18.03.2009, aufgerufen am 01.09.2020]
Jan H[…] hat […] den Überblick verloren. Er weiß nicht mehr, welche der Dinge in seinem Schrank er in letzter Minute noch bezahlt hat, wie viele Tüten unausgepackt im Keller stehen, was er bestellt hat. Zu Hause wird es ihm zu heiß, er zieht zu seiner Freundin Sabrina. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2002]
Nach Polizeiangaben waren die Kokainsäcke in der Zuckerladung so gut verpackt, daß selbst Drogenhunde Schwierigkeiten beim Erschnüffeln der heißen Schmuggelware hatten. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1995]
α)
Phrasem:
heißes Eisen (= Angelegenheit, die als heikel oder unangenehm empfunden wird) (= ein in der öffentlichen Diskussion stark umstrittenes Thema)
β)
Phrasem:
heißes Pflaster (= gefährliche, häufig durch erhöhte Kriminalität geprägte Örtlichkeit oder Region) (= mit Gefahren und Risiken verbundene Lage, Situation, Aufgabe o. Ä.)
γ)
Phrasem:
heißer Stuhl (= Veranstaltung, Sendung, Situation, die vom eingeladenen Teilnehmer die Beantwortung unangenehmer, provokativer oder schwieriger Fragen fordert) (= schwieriger, anstrengender, mit Behandlung heikler Aufgaben verbundener Posten)
c)
umgangssprachlich vielversprechend, mit guten Erfolgsaussichten, starkem Entwicklungspotential; im Trend liegend, sich eines großen (öffentlichen) Interesses erfreuend
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der heiße Anwärter, Kandidat; der heiße Tipp; die heiße Ware
als Adverbialbestimmung: heiß gehandelt
Beispiele:
ein heißer FavoritWDG
Die Staatsanwaltschaft […] erwartet künftig eine Flut von Anzeigen wegen gefälschter Corona‑Impfnachweise. Impfpässe seien derzeit »die wohl heißeste Fälscherware«. Auf Internetplattformen […] sei ein gefälschter Impfpass problemlos zu haben. [Süddeutsche Zeitung, 31.05.2021]
Die Deggendorferin [eine Lokalpolitikerin aus Ostbayern] gilt als heißeste Kandidatin auf den Fraktionsvorsitz der künftigen Landtags‑AfD. [Landshuter Zeitung, 16.10.2018]
Auch nach dem elften Überfall des sogenannten »Postkartenräubers« auf eine Bank‑ bzw. Postfiliale in Vorarlberg gibt es keine heiße Spur zu dem Unbekannten. [Elf Überfälle, Elf Fakten, 06.02.2016, aufgerufen am 31.08.2020]
Ich denke nicht, dass […] neue Spieler, mit neuen Stärken jetzt die große Wende [für Borussia Mönchengladbach] bringen würden. Wir haben ja auch noch talentierte und heiße Nachwuchsspieler in der Hinterhand[…]. [Faninterview, 05.10.2012, aufgerufen am 01.09.2020]
Lady Gaga ist momentan der heißeste Akt auf dem deutschen und europäischen Musikmarkt. [Band-DJ-Alleinunterhalter für jedes Fest, 24.03.2009, aufgerufen am 01.09.2020]
Der oder die Täter konnten zwar entkommen, allerdings haben die Beamten schon einen heißen Hinweis, der auf eine eng gefasste Personengruppe deutet. [Thüringer Allgemeine, 15.11.2004]
α)
Phrasem:
heißes Pflaster (= sehr beliebter, angesagter und deshalb oft überlaufener Ort) (= attraktive, sehr kostspielige Örtlichkeit oder Region)
β)
Phrasem:
heißer Scheiß (= der neueste Trend) (= etw., das gerade sehr angesagt ist)
d)
Phrasem:
heiße Phase (= finaler, den Abschluss eines Vorgangs entscheidend beeinflussender Zeitabschnitt, Zeitraum)
Beispiele:
Die heiße Phase der Fastnachts‑Session hat begonnen: Überall sind Prunk‑ und Galasitzungen angesagt. [Saarbrücker Zeitung, 28.02.2011]
Gestern speiste die Geothermie erstmals Energie in das Fernwärmenetz der Marktgemeinde ein. Knapp drei Jahre nach dem Start der Bohrarbeiten in der Alten Au geht das Projekt nun also in seine heiße Phase. [Münchner Merkur, 20.12.2018]
Mitten in der heißen Phase des Wahlkampfs gewährt die Bundesregierung den Bürgern an diesem Wochenende wieder Einblick in ihre Machtzentralen. [Die Zeit, 24.08.2013 (online)]
Für die Volleyball‑Nationalmannschaft Deutschlands hat die heiße Phase der Vorbereitung auf die Olympiaqualifikation begonnen. [Südkurier, 29.12.2003]
Außenminister leiten heiße Phase der EU‑Reform ein [Überschrift] […] Die EU‑Außenminister haben am Dienstag in Den Haag die entscheidende Phase der »Maastricht II«‑Verhandlungen eingeleitet. [Saarbrücker Zeitung, 21.05.1997]
4.
übertragen
a)
salopp von aufreizender, erotischer, sexuell erregender Wirkung
Synonym zu scharf (4 f)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der heiße Flirt, Kuss; die heiße Affäre
Beispiele:
Ich liebe Robbies tolle Muskeln. Außerdem ist er der Mann mit dem heißesten Hintern! [Bild, 30.09.2005]
Beim Speeddating gibt es heiße Flirts, süße Drinks und spannende Geschichten. [Speeddating, 21.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Ich spüre seine zarten Hände, fest über meine Arme streichend … [Es] ist mir neu, dass das eine erogene Zone bei mir ist. […] So geil, die Sonne auf der Haut, dieser heiße Typ neben mir … [Der Bootsausflug – Kapitel 7, 27.11.2015, aufgerufen am 01.09.2020]
Egal, ob sie Moonboots oder lila Pumps trägt, Arztsandalen oder heiße Lackstiefel – ihrem ganz persönlichen Stil […] bleibt sie immer treu. [Liebeserklärung oder Hasstirade., 20.06.2010, aufgerufen am 01.09.2020]
Sie tanzt heiß, ganz ausziehen würde sie sich aber nie[.] [Bild, 19.08.2006]
Obwohl er damals schon mit Carolyn zusammenlebte, verbrachte er regelmäßig heiße Nächte mit Sybil. [Die Welt, 08.01.2000]
Phrasem:
heißer Feger (= attraktive Frau, die (zu) sehr mit ihren Reizen kokettiert)
b)
umgangssprachlich von Hunden   paarungsbereit, im Zustand der Läufigkeit
Grammatik: Steigerung selten
siehe auch läufig
Beispiele:
Die Dackeldame gehört einem befreundeten Jäger und ist gerade läufig (»heiß«). [Hamburger Abendblatt, 12.02.2004]
Eine einmalige Gabe von 3 Globuli […] und der heiße Rüde liegt zufrieden im Körbchen. [Gerade, als wir gedacht haben, dass es sicher ist, ins Wasser zurückzugehen, 08.08.2013, aufgerufen am 01.09.2020]
[Die Hündin] Maya ist […] gerade läufig und wohl auch in der »heißen« Phase, […] wo sie sich decken lassen würde. [Training mit Maya, 27.01.2013, aufgerufen am 31.08.2020]
Wer hat Boxer »Roxer« gesehen? […] Boxer‑Rüde »Roxer« ist im April vorigen Jahres einer heißen Hündin hinterher gelaufen. Seitdem ist er verschwunden. [Bild, 12.07.2001]
5.
übertragen, umgangssprachlich Begeisterung hervorrufend, mitreißend; schwungvoll, dynamisch
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: heiße Rhythmen
Beispiele:
heiße Musik geht in die BeineWDG
Ein professioneller DJ legt heiße Scheiben auf und die Tänzerinnen und Tänzer zeigen Tanz‑ und Showeinlagen. [Schweriner Volkszeitung, 25.01.2020]
Tropische Temperaturen und ausgelassene Stimmung sorgten beim Rheingaudi‑Festival auch in diesem Jahr wieder für eine heiße Party. [Südkurier, 01.07.2019]
»Wir hatten Riesenspaß die letzten fünf Jahrzehnte. Aber nichts hält ewig.« Mit 75 könnten die Bandmitglieder [von »Kiss«] schließlich ihr Versprechen, die heißeste Band der Welt zu sein, nicht mehr einhalten. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 13.06.2019]
Dann wird [zur Abschlussfete der Sommerakademie] noch einmal gesungen, getanzt und heiß getrommelt. [Saarbrücker Zeitung, 07.08.2004]
Um 19 Uhr läuft »Viva Las Vegas« von George Sidney, einer der heißesten Filme über den »King« Elvis. [Allgemeine Zeitung, 04.03.1999]
6.
übertragen, umgangssprachlich von sportlichen Fahrzeugen, sportlichem Fahrstil   leistungsstark, schnittig; dynamisch, schnell, rasant
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der heiße Ofen; die heiße Kiste
Beispiele:
Heutzutage muß man [als Automobilhersteller] einen heißen Sportwagen im Programm haben, sonst drohen schwere Umsatzverluste […]. [Der Spiegel, 13.03.1967]
22 heiße Mountainbikes […] haben wir getestet[…] – auch drei E‑Mountainbikes. [Das beste Mountainbike 2021, 11.06.2021, aufgerufen am 12.06.2021]
Die Besucher erwartet beim großen Harley‑Davidson Bikertreff […] unter anderem ein gigantischer Corso mit heißen Bikes quer durch den Europa‑Park. [Die Veranstaltungen des Europa-Park im Juni, 30.04.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Wer sich für heiße Boliden und leistungsstarke Gefährte interessiert, der sollte sich das lange Wochenende vom 28. April bis zum 1. Mai vormerken. Dann nämlich steigt wieder die Messe »Tuning World Bodensee« in Friedrichshafen. [Neue Westfälische, 03.03.2012]
Von Meereshöhe ging’s bis auf 600 m Höhe und das nicht gleichmäßig, sondern gespickt mit tollen Serpentinen, »heißen Abfahrten« und lang gestreckten Steigungen. [Leipziger Volkszeitung, 24.10.2000]
Bernard legt einen heißen Fahrstil an den Tag[…]. [Hamburger Abendblatt, 13.05.2000]
a)
Phrasem:
heißer Reifen (= rasanter Fahrstil)
Beispiele:
Wir sind einen heißen Reifen gefahren. [Hamburger Abendblatt, 22.09.2021]
Ein heißer Reifen wird am Sonntag beim elften Lauf der Motorsport‑Freunde Berg beim NAVC‑Cross‑Kart‑Slalom auf einem Stoppelfeld bei Bischberg gefahren. [Mittelbayerische, 10.08.2019]
b)
Phrasem:
heißer Feger (= attraktives, schnelles, meist hochpreisiges Auto)
7.
Kernphysik stark radioaktives Material enthaltend
Beispiele:
Heiße Zellen seien speziell abgesicherte Gebäude, hermetisch abschließbare Betonbauten, in denen defekte Castor‑Behälter und das hoch radioaktive Material in ihnen vollautomatisch gehandhabt werden können. [Landshuter Zeitung, 23.08.2018]
Eine Seebodenspektrometer‑Untersuchung stellte das historische Gebiet der »heißen« radioaktiven Felsbrocken, die von Eldorado Nuclear entdeckt wurden, wieder her. Die Vermessung der Spaltung 3 hat das bekannte Gebiet der radioaktiven Anomalien um weitere 40 m nach Nordosten erweitert und damit die wahrscheinlichste Richtung zur Quelle der radioaktiven Felsbrocken weiter unterstützt. [Gesteinsproben aus Fission3 Hearty Bay, 20.12.2019, aufgerufen am 31.08.2020]
»Heißer Fleck«; umgangssprachliche Bezeichnung für eine relativ kleine Fläche, die in auffälligem Gegensatz zu ihrer Umgebung stark radioaktiv kontaminiert ist. [Glossar Atom, 18.05.2011, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

heiß · Heißhunger · heißhungrig · Heißsporn
heiß Adj. ‘sehr warm’, übertragen ‘leidenschaftlich, heftig, erregend’, ahd. (9. Jh.), mhd. heiʒ, asächs. mnd. hēt, mnl. nl. heet, aengl. hāt, engl. hot, anord. heitr, schwed. het gehören mit ablautendem got. heitō ‘Fieber’ und den unter Hitze (s. d.) behandelten Substantivbildungen zu einer d-Erweiterung der Wurzel ie. *kā̌i-, *kī̌- ‘Hitze’, an die sich ahd. hei ‘Brand an Pflanzen’ (9. Jh.), heia ‘Hitze’ (um 1100), giheii ‘Brand’ (Hs. 12. Jh.), mhd. gehei(e) ‘Brand, Hitze’ anschließt. Einer t-Erweiterung der nur im Germ. und Balt. vertretenen Wurzel folgen lit. kaĩsti ‘heiß machen, werden’, kaitrà, kaĩtris ‘drückende Hitze, Schwüle, Glut’, kaitrùs ‘Hitze verbreitend, brennend, sengend’, lett. kaist ‘heiß werden, brennen’. Heißhunger m. ‘plötzlicher Appetit auf bestimmte Speisen, starker Hunger’ (2. Hälfte 17. Jh.), aus heißhungrig Adj. (1. Hälfte 17. Jh.) rückgebildet. Heißsporn m. ‘Hitzkopf, Draufgänger’, Schlegels Übersetzung (1800) von engl. Hotspur, dem Beinamen Henry Percys in Shakespeares „Heinrich IV.“.

Thesaurus

Synonymgruppe
erregt · in Hitze · lüstern · scharf · sexgeil · spitz · von sexueller Begierde erfüllt · wollüstig  ●  fickerig  derb · fickrig  derb · geil  ugs. · heiß  ugs. · notgeil  ugs. · rallig  ugs. · rattig  ugs. · rollig  ugs. · spitz wie Nachbars Lumpi  ugs.
Synonymgruppe
brennend · brütend heiß · bullig heiß · glutheiß · glutig · glühend · glühend heiß · heiß · heiß wie ein Bügeleisen · hochsommerlich · kochend heiß · sehr warm · sengend · sengend heiß · siedend · siedend heiß · wie in einem Backofen · überheizt · überhitzt  ●  sehr heiß  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
(die) Blicke auf sich ziehen(d) · (die) Hormone in Wallung bringen(d) · (ihre) weiblichen Reize zur Geltung bringen(d) · (sexuell) ansprechend · (sexuell) reizend · Fantasien auslösen(d) · Lust machen(d) · Männerherzen höher schlagen lassen(d) · Phantasien auslösen(d) · atemberaubend · atemraubend · aufregend · aufreizend · erotisch · erotisierend · erregend · knackig · reizvoll · sinnlich · stimulierend · verführerisch · wohlgeformt · wohlgestaltet · wohlproportioniert · zum Anbeißen  ●  (sexuell) attraktiv  Hauptform · sexy  engl. · (die) Hormone ankurbeln(d)  ugs. · aphrodisierend  geh. · betörend  geh. · geil  ugs. · heiß  ugs. · knusprig  ugs., fig. · kurvig  ugs. · lasziv  geh. · lecker  ugs., fig. · mit heißen Kurven  ugs. · rassig  ugs., veraltet · scharf  ugs. · von ansprechender Körperlichkeit  geh.
Zoologie
Synonymgruppe
bockig (Schaf & Ziege) · brunftig · brünstig · bullig (Kühe) · fiebrig · heiß · hitzig · läufig · ochselig (Kühe) · rammelig · raunzig (Katze) · rauschig (Schwein) · rinderig (Kühe) · rollig (Katzen) · rossig (Stuten) · stierig (Kühe)  ●  paarungsbereit  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
brennend (Geschmack) · heiß · scharf · wie Feuer

Typische Verbindungen zu ›heiß‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›heiß‹.

Zitationshilfe
„heiß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hei%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heizen
heizbar
heiter
heiser
heischen
heiß begehrt
heiß ersehnt
heiß geliebt
heiß laufen
heiß umstritten